Kann man einen Versicherungsschein nach Verlust einfach neu anfordern?

3 Antworten

Bei der Lebensversicherung könnte ich Deine Sorge verstehen, denn da muß man den Versicherungsschein bei Fälligkeit an die Versicherung zurück schicken. Bei anderen Versicherungen aber hat noch nie jemand die Vorlage des Versicherungsscheins verlangt und mir fällt dazu auch kein Anwendungsfall ein. Deine Versicherungsnummer kannst Du doch von der Jahresrechnung ablesen. Die aber solltest Du haben und vor allem auch bezahlt haben!

Du kannst jeder Zeit eine Neuausfertigung anfordern. Kostet aber meist Geld, welches dir die Gesellschaft gesondert in Rechnung stellt.

Ja ! Im Gegensatz zum Führerschein ist es umsonst, einen neuen anzufordern.

Nein, niemand will den Versicherungsschein sehen.

Schickt man den Lebensversicherungsschein beim Ablauf der Versicherung?

Hallo, sollte/muss man das Original des Versicherungsscheins einer Kapitallebensversicherung der Versicherung zuschicken? Dann habe ich ja gar keine Sicherheit mehr an der Hand, oder?

...zur Frage

3 Fragen zur Steuererklärung: Nebenjob, Untervermietung, Vorsorgeaufwand

Hallo, ich sitze gerade an meiner Einkommensteuererklärung für 2014 mit Elster. Dabei tun sich mir 3 Fragen auf:

  1. Neben meinem normalen Job hatte ich in den 3 (nicht aufeinanderfolgenden Monaten) Einnahmen aus einem Mini-Job (insgesamt für alle 3 Monate 463€). Soweit ich weiß, kann ich zu meinem sozialversicherungspflichtigen Hauptjob monatlich 450€ als Minijob hinzuverdienen. Muss ich das in die Steuererklärung reinschreiben oder kann ich es einfach weg lassen? Mich irritiert jedoch auch, dass auf der Abrechnung die Steuerklasse 1 angegeben wird, aber die wurde doch schon durch meinen Hauptjob belegt? Außerdem steht unten immer ein SV-AG-Anteil. Gehört dieser Betrag in Anlage N Punkt 10: "Arbeitgeberanteil zur gesetzlichen Rentenversicherung im Rahmen einer pauschal besteuerten geringfügigen Beschäftigung"? Aber SV ist ja auch nicht gleich RV... Falls es hilft: auf der Abrechnung ist Netto = Brutto, hatte also keine Abzüge.

  2. Ich habe meine Wohnung 8 Monate als WG genutzt und 1 Zimmer (+ Mitnutzung der Gemeinschaftsräume) untervermietet. Meine Rechnung: Einnahmen aus Untervermietung Gesamtausgaben/Gesamt qm * vermietete Fläche - erhaltene Untermiete = -1,08€ pro Monat (also ich habe sogar ca. 8 € Verlust gemacht) Ist das so richtig gerechnet? Muss ich in der Steuererklärung dann überhaupt etwas angeben, wenn ich keine Einnahmen erzielt habe?

  3. Problem bei Berechnung der Höhe der zu zahlenden Steuer mit Elster: Anlage Vorsorgeaufwand, S. 2: Fehlermeldung: "Für die Ermittlung der Höhe der abzugsfähigen Vorsorgeaufwendungen der erklärten Versicherungsbeiträge ist eine Aussage zu den ggf. erhaltenen steuerfreien Zuschüssen/Beiträgen/Beihilfen zur Krankenversicherung erforderlich" Rote Felder: 35-39, 45, 47-52). Zunächst hatte ich die Beträge für Berufsunfähigkeits- und private Haftpflichtversicherung in die Felder 49 und 50 eingetragen. Nach der Fehlermeldung dann in alle anderen roten Felder eine 0. Immer noch falsch... dann versuchsweise alles rausgelöscht: Fehler, dann überall 0 eingetragen: immer noch Fehler. Was soll ich machen???? Was will Elster mir damit sagen? In der Fehlermeldung steht auch noch "ggf." Soweit ich das richtig verstanden habe, ist der Fall bei mir nicht gegeben.

Freue mich auf schlaue, hilfreiche und bitte verständliche Antworten (ist meine erste Steuererklärung...)

...zur Frage

darf das sozialamt die annahme eines antrages auf grundsicherung einfach abweisen

meine mutter ist erwerbunfähig und bekam in berlin eine grundsicherung nun ist sie zu uns nach bayern gezogen und wir versuchen hier im landratsamt einen Antrag auf weiterführung der grundsicherung zustellen .Nun haben wir mehrmals versucht einen Antrag bei der zuständigen beamtin abzugeben aber sie verweigert die annahme weil sie unterlagen des rentenversicherungsträgers bräuchte die die erwerbsunfähigkeit bestätigt die hab ich dann angefordert aber die sagen das müsste ja die behörde die über die bewilligung entscheidet anfordern ,ausserdem will die beamtin noch unterlagen von der stelle in berlin die meiner mutter die grundsicherung bewilligt hatte diese unterlagen habe ich angefordert aber aus unerklärlichen gründen klappt die zustellung nicht jetzt weiss ich nicht mehr weiter . Muss sie den nicht erstmal den Antrag annehmen und die erforderlichen Unterlagen selbst bei den behörden anfordern,dann kann sie doch immernoch eventuell dem antrag nicht stattgeben .Ich versteh das nicht ? soll ich den Antrag mit Einschreiben und ohne die Unterlagen einsenden? gillt es dann als eingereicht ?ch brauch ja nur den Eingangsstempel später wenn es bewilligt ist hat man mir gesagt wäre das ja das Datum ab dem dann gezahlt wird.darf es denn sein das das sozialamt uns

...zur Frage

Brauchen Arbeitgeber eine Genehmigung um die elektronische Lohnsteuerkarte anzufordern?

Wie läuft das genau ab wenn nächstes Jahr die elektronische Lohnsteuerkarte eingeführt wird? Momentan ist es ja so, dass man die Lohnsteuerkarte dem Arbeitgeber geben muss. Bei der neuen elektronischen Lohnsteuerkarte kann sich glaub ich der Arbeitgeber diese selbst anfordern. Benötigt er dazu aber meine Zustimmung? Ansonsten könnte ja jeder einfach meine Lohnsteuerkarte anfordern.

...zur Frage

Belastungsvollmacht bei Schenkung

Wir haben das Glück, von meinen Eltern ein Baugrundstück geschenkt zu bekommen und die Notarin ist nicht sehr gesprächig. Nun hat sie vorgeschlagen, eine Belastungsvollmacht in den Schenkungsvertrag aufzunehmen. Da unser Grundstück durch Teilung des elterlichen Grundstücks erst neu entsteht und daher noch keine eigene Flur-Nr. hat, soll sich die Belastungsvollmacht auf das gesamte Elterngrundstück erstrecken. Ich bin Laie in solchen Sachen und hab einfach keinen Bock darauf, dass meine Eltern ihr Grundstück verlieren oder dafür haften, wenn wir mit der Darlehensrückzahlung was verbocken. Kann eine Belastungsvollmacht in so einem Fall schlimme Auswirkungen für meine Eltern haben?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?