Kann man einen Gutschein auch mit Teileinkäufen nutzen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Dazu gibt es keine gesetzliche Regelung aber meistens ist dies kein problem und der Restbetrag wird auf dem Gutschein vermerkt oder sowieso elektronisch auf der Gutscheinkarte wie es heutzutage meist üblich ist vermerkt.

Natürlich darf man das und zwar auch ohne gesetzliche Regelung, es sei denn der Gutschein geht auf eine unteilbare Leistung (EINE Flasche Wein, EIN Paar warme Ohren, EINE Beerdigung).

Klar, man bezahlt einfach mit dem Gutschein. Meist kann man sich den Restbetrag nicht ausbezahlen lassen und bekommt einfach wieder einen Gutschein mit dem Restbetrag.

Ja, der Gutschein wird vom Verkäufer um den eingekauften Betrag ermässigt.

Was möchtest Du wissen?