Kann man einen Bausparvertrag vorzeitig kündigen?

2 Antworten

Die Antwort hast Du doch, für 150€.

Schau in Deine Vertragsbedingungen, da steht bestimmt etwas zum Thema "Kündigen" drin.

Es könnte ja sein, dass Du per sofort gekündigt hast. Da werden i.d.R. Entschädigungen fällig.

Meist weisen die Bausparkassen darauf hin, dass bei einer Kündigung mit einer Frist von 3 Monaten keine Kosten fällig sind.

Hilfreich wäre eine Kopie des Antwortschreibens der Bausparkasse.

40

Da der Fragesteller seit Jahren nichts mehr einzahlt besteht auch die Möglichkeit, dass noch nicht einmal die Abschlußgebühr vollständig eingebracht wurde.

0

Die normale Kündigungsfrist für BSVs beträgt 6 Monate. Wenn Du zu sofort kündigen möchtest, wird ein Abschlag einbehalten, dieser beträgt i.d.R. 0,5 % pro Monat. Insofern ....

1

DIE AGBs besagen folgendes
§15 AGB
§15 Kündigung des Bausparvertrages durch den Bausparer,
Rückzahlung des Bausparguthabens
(1) Der Bausparer kann den Bausparvertrag bis zum Beginn der Aus zah -
lungsphase mit einer Frist von drei Monaten zum Ende eines Kalendervierteljahres
kündigen.

0
22
@thebx

Ja, dann eben 3 Monate, aber das Prinzip bleibt gleich, willst Du vorher ans Geld, kostet es.

0

Gibt es bei einem Bausparvertrag eine Kündigungsfrist?

Mein Bausparvertrag kann, weil er die Bedingungen erfüllt, welche das genau sind, weiß ich leider nicht, aber das ist die Info eines Bausparkassen-Beraters, im September ausgezalt werden. Ich habe am Telefon vergessen zu fragen, ob ich den Bausparvertrag kündigen muss und wenn ja, wie die Frist ist. Vielen Dank schonmal!

...zur Frage

Bausparvertrag kündigen und Geld in Fonds anlegen?

Mein Versicherungsvertreter meint ich soll mein Bausparvertrag kündigen und das Geld in einen China-Fonds anlegen. Soll ich das tun und wenn ja in welchen Fonds?

...zur Frage

Bausparvertrag ungültig. Und nun ?

Hallo erstmal,

Nach dem BGH - Urteil vom 17.01.2013,AZ : III ZR 145/2, Rn.10 bin ich ja zum Widerruf eines Vertrages mit falscher Widerrufsbelehrung berechtigt. Das ist bei meinem Bausparvertrag der Fall, der mir in der Widerrufsbelehrung erklärt, wann ich diesen " frühestens " kündigen kann.

Wenn ich diesen "falsch belehrten " BV nun abtreten mußte ( im Rahmen einer Baufi ), könnte ich dann aufgrund der Rechtslage den BV oder vieleicht sogar alle Verträge kündigen. ? Die Gesamtfinanzierung beinhaltet ja einen ungültigen Baustein, nämlich den Bausparvertrag ?

LG, lazyjo...

...zur Frage

Sollte man Bausparvertrag weiter besparen, wenn man eigentlich nicht bauen möchte?

Was macht man mit einem laufenden Bausparvertrag, wenn man eigentlich nicht bauen will? Macht es dann überhaupt Sinn, noch weiter einzuzahlen? Kann man einfach aufhören einzuzahlen und das Geld liegen lassen? Oder ist kündigen besser?

...zur Frage

Bausparvertrag - Tarif umwandeln = Neuer Vertrag?

Mir ist angeboten worden, meinen alten Bausparvertrag (von 2004) bzw. Tarif in einen neuen mit angeblich besseren Konditionen umzuwandeln.

Ich vermute jedoch den Versuch mich auf diese Weise neu zu binden - mit neuem Vertragsbeginn 2010.

Kann das in Wahrheit hinter dem Angebot stecken?

.

Da ich mitlerweile vom Bausparen nichts mehr halte, möchte ich diese Option nicht wahrnehmen, sondern viel mehr auch aus dem alten austeigen.

Daurm soll es hier aber nicht unbedingt gehen.

In der Richtung habt ihr mich schon beraten. :-)

...zur Frage

Bausparvertrag abgeben?

Ich brauche meinen Bausparvertrag nicht mehr. Ist es sinnvoller ihn zu übergeben oder zu kündigen ??

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?