Kann man eine Befreiung von den Rundfunkgebühren nachträglich geltend machen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo,

ich denke eher nicht ! Du hast es aus welchen Gründen auch immer versäumt, diesen Befreiungsantrag rechtzeitig anzumelden.

Seit genau zwei Jahren bewohnst du diese Wohnung und wurdest nicht aktiv diesbezüglich. Eine "Vogel Strauß Manie" mag manchmal funktionieren, wie du aber hier siehst nicht immer oder zumindest nicht lange. Spätestens nach der Neuordnung der Gebührenordnung ( ehemals GEZ ) die wochenlang die Medien füllte, hättest du reagieren können !

Hier wirst du wohl Lehrgeld zahlen müssen denke ich ! Keine Ahnung wie du aus dieser Nummer unbeschadet heraus kommst.

K.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, auf keinen Fall. Nachträglich ist das nicht mehr möglich. Du hättest die Befreiung vorher beantragen müssen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke das Beste wäre, du bemühst dich um eine Ratenzahlungsvereinbarung, wenn du die Summe nicht auf einmal aufbringen kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Macht ein Widerspruch Sinn?

Nö.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?