Kann man eine Befreiung von den Rundfunkgebühren nachträglich geltend machen?

4 Antworten

Hallo,

ich denke eher nicht ! Du hast es aus welchen Gründen auch immer versäumt, diesen Befreiungsantrag rechtzeitig anzumelden.

Seit genau zwei Jahren bewohnst du diese Wohnung und wurdest nicht aktiv diesbezüglich. Eine "Vogel Strauß Manie" mag manchmal funktionieren, wie du aber hier siehst nicht immer oder zumindest nicht lange. Spätestens nach der Neuordnung der Gebührenordnung ( ehemals GEZ ) die wochenlang die Medien füllte, hättest du reagieren können !

Hier wirst du wohl Lehrgeld zahlen müssen denke ich ! Keine Ahnung wie du aus dieser Nummer unbeschadet heraus kommst.

K.

Nein, auf keinen Fall. Nachträglich ist das nicht mehr möglich. Du hättest die Befreiung vorher beantragen müssen.

Ist das neue Punktesystem ein Grund, die Anmeldung im Forum zu beenden?

Für mich - ja.

Als ich mich seinerzeit im Forum angemeldet hatte war der Beweggrund, Fragestellern mit meinem Wissen zu helfen.

Mir ging es dabei nicht darum, Punkte zu sammeln und dadurch eintsprechende Einschätzungen (z.B. "Helfer des Tages" oder "Informaniac", für mich ohnehin dusslige Bezeichnungen) zu sammeln.

Das Feedback der Community und der Fragesteller zeigte an, ob meine Antworten brauchbar oder nicht brauchbar waren. Das war mir entscheidend.

Deshalb halte ich diese Eingruppierung in Level und das Angebot "um Euch selbst zu challengen oder Euch ein ‘Duell der Genies’ mit einem anderen Nutzer zu liefern." als nicht mehr dem Grundgedanken des Forums würdig.

Lange habe ich überlegt, ob ich unter diesen Umständen weiter Teilnehmer sein will oder ob Fragesteller künftig auf mein Wissen verzichten müssen.

Im Ergebnis habe ich beschlossen, meinen Account zu kündigen, da schon vor mir genügend kompetente Teilnehmer vorhanden waren und auch nach mir solche kommen werden. Die Fragesteller werden also auch künftig ihre Antworten bekommen.

Meine Entscheidung ist keinesfalls eine Aufforderung an andere Teilnehmer, ebenso zu verfahren. Das bleibt jedem selbst überlassen und das muss auch jeder selbst für sich entscheiden.

In meine eigenen Ansichten und meine Lebenseinstellung passt es eben nicht mehr rein.

Deshalb:

Ciao, ByeBye und Adieu, es war schön mit Euch; auch, in Kommentaren so manchen Disput auszutragen. Ausserdem habe auch ich vieles von Euch gelernt.

Und für die Wertschätzung, welche ich über gute Beurteilungen und "Danke" zu meinen Antworten bekommen habe, habe ich mich gefreut und danke ich abschliessend.

Walter

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?