Kann man eine Abfindung auf mehrere Jahre verteilen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Für eine Abfindung kann man auf alle Fälle steuerlich die Fünftelregelung nutzen. http://n-heydorn.de/abfindungsrechner.html

auf alle Fälle

NEIN!

1

Eine Abfindung kann auch auf mehrere Jahre verteilt werden oder in einen zeitlich begrenzte monatliche Zahlung umgewandelt werden. Das mag aus steuerlichen Aspekten durchaus überlegenswert sein, aber man sollte nicht aus dem Auge verlieren, dass bei gesplitteter Auszahlung diese bei der Berechnung der Krankenkassenbeiträge zur GKV berücksichtigt werden. Auch Details, ab welchem Zeitpunkt die Zahlung einsetzt sollte man mit seiner Personalstelle verhandeln.

Da Ganze kann nicht nachträglich vereinbart werden

und es sollte einigermaßen sicher sein, dass der bisherige Arbeitgeber nicht insolvenzgefährdet ist.

0

Vom Grundsatz her ist es schon möglich, die Abfindung auf mehrere Jahre zu verteilen oder in zeitlich begrenzte monatliche Zahlungen umzuwandeln. Doch anders als ich das aus der Antwort herauslese, führt das gerade steuerlich meist zu Nachteilen.

Schon bei der Aufteilung in zwei Raten ist Vorsicht geboten (siehe z.B. www.abfindunginfo.de/ermasigter-steuersatz-bei-abfindungen-in-zwei-raten).

Steuerliche etwas günstiger sieht die Sache aus, wenn Teilleistungen als "soziale Fürsorgeleistungen" vereinbart werden.

0

Was möchtest Du wissen?