Kann man ein Haus bauen daß auf dem Grund der Eltern steht, ohne Umschreibung?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das ist nur mit 100 % Eigenkapital problemlos möglich. Allerdings solltest Du dann wissen, dass das Haus Deinen Eltern gehört. Vermutlich wäre dies (100 % EK) die unwahrscheinliche Lösung.

Bei einer teilweisen Fremdfinanzierung müßte bei ungeteiltem Grundstück voraussichtlich das Grundstück Deiner Eltern belastet werden. Das Haus gehört ihnen dann auch. Auch diese Lösung dürfte Dir nicht gefallen.

Für klare Verhältnisse sollte m. E. das Grundstück geteilt werden. Dazu gehört eine teure Neuvermessung und ein Notarvertrag, nebst Grundbucheintragung.

Verschiedene Probleme:

  • Ist der Bau eines zweiten Hauses auf den Grundstück zulässig (Baufluchten usw.)? muss gekärt werden.

  • Alles was mit dem Grund und Boden fest verbunden wird (ist ja bei einem Haus der Fall), gehört dem Eigentümer des Grund und Bodens. Das Haus gehört also automatisch den Eltern.

  • Das Baugeld. Wenn eine Finanzierung benötigt wird, muss natürlich das Grundstück als dingliche Sicherheit eingebracht werden. Das bedeutet zwar nicht die Bürgschaft der Eltern, aber die dingliche Haftung von deren Haus, weil eben auf dem Grundstück.

Es ist also schon zu überlegen, ob man nicht:

  • ein Erbbaurecht einrichtet

oder

  • den Baugrund abtrennt.

Risiko beim Grundstückkauf bei einer frischen Partnerschaft

Hallo, ich hoffe mir kann jemand schnell helfen. Ich mache mir nämlich Sorgen um meine Cousine. Sie ist 22 Jahre jung und hat seit 2 Monaten einen neuen festen Partner, 27 Jahre alt. Die beiden scheinen total glücklich zu sein und wollen nun nach kurzer Zeit ein gemeinsames Haus bauen. Ihr Freund hat einen Kredit aufgenommen und das Grundstück schon bar bezahlt. Nun wollen beide zum Notar und Eigentümer werden. Sie zahlt ihm lediglich einen monatlichen Beitrag zur Unterstützung. Dann wollen beide ein Haus bauen. Nun stellt sich mir die Frage was im schlimmsten Fall bei einer Trennung passieren könnte oder wenn der Partner in Schulden fällt, in wie weit sie als Eigentümerin betroffen ist? Möchte ihr unbedingt davon abraten sich ins Grundbuch eintragen zu lassen, da ich das für keine gute Idee halte. Danke für eure Hilfe

Gruß Angelina

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?