Kann man ehrenamtliche Arbeit als Spende absetzen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es geht bei der Spende nicht um die ehrenamtliche Tätigkeit. Die ist ja "ehrenamtlich".

Aber: würde der Verein z.B. Nebenkosten erstatten, wie z.B. die Fahrtkosten des ehrenamtlichen Mitarbeiters, dieses aber nicht tut, dann könnte der Verein schriftlich fixieren, dass diese Fahrtkostenerstattung als Spende des Mitarbeiters an den Verein gelten soll.

Diese "Bescheinigung" könnte der Mitarbeiter dann in seiner Steuererklärung ansetzen.

Jein.

Es sit so, das ja Menschen die ehrenamtlich tätig sind, für die Aufwandsentschädigungen einen Steeurfreibetrag von bis zu 2.100,- Euro haben.

Wenn der Träger (Verein, oder was auch immer) eine Vergütung zahlen könnte und würde, man aber übereinkommt das nciht zu machen, dann kann ggf. etwas als Sonderausgabe, wie eine Spende abgezogen werden.

Das war in dem Artikel vermutlich gemeint.

Es gilt (leider) nciht, wenn es eine Tätigkeit ist, für die eine Vergütung nciht ausgesetzt ist, oder der Verein auch keine zahlen könnte.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Steuerbevollmächtigtenprüfung 1979, Steuerberaterprüfg .1986

Was möchtest Du wissen?