Kann man die Kaution von der Steuer absetzen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Du übst doch hoffentlich nicht schon für den 11.11.? Hier in Köln wäre das durchaus möglich. Überleg mal, was die Kaution denn so ist. Richtig, eine Sicherheitsleistung deren wirtschaftlicher Eigentümer weiter der Mieter ist, jedenfalls dann, wenn sich der Vermieter an das Gesetz hält. Und dafür, dass man was von der linken Tasche in die rechte Tasche umsteckt soll es Rabatt bei der Steuer geben? Wenn das ginge, fange ich sofort damit an.

Da die Kaution quasi eine Geldanlage ist, die du ja wiederbekommst ist es eher unwahrscheinlich, dass das Finanzamt dies anerkennt. Eine Maklerprovision dagegen ist in jedem Fall absetzbar so wie auch diverse andere Kosten eines Umzugs.

Buchhalterisch ist eine Kaution nur als Auszahlung, nicht aber als Aufwand zu betrachten. Steuerlich absetzen kann man nur Aufwände.

gute Idee! Aber das wird nichts!

Du könntest jedoch mit dem Finanzamt verhandeln und anbieten, dass du die Zahlung der Kaution steuerlich geltend machst wie du dann aber auch die Rückerstattung versteuerst - als Mehreinnahme.

Und nun?

Sie belastet Dich als Mieter doch nicht mit einer "hohen" Summe, Du bekommst sie doch bei Auszug wieder (oder Verrechnung mit Rückständen)!!!

Was möchtest Du wissen?