Kann man Computerschulungen von der Steuer absetzen?

1 Antwort

Wenn die Computerkenntnisse im ausgeübten Beruf nötig sind, sind es Werbungskosten. Aber das sollte schon eindeutig sein. Der Arbeiter, der bei VW Kotflügel für den Golf preßt, braucht keinen Internetkurs.

Versicherungen steuerlich geltend machen?

Kann man Versicherungsbeiträge für private Haftpflicht-, Gebäudeversicherung (selbst bewohntes Haus) und für eigenes privat genutztes Auto (Haftpflicht, Teilkasko, Vollzeitkasko) steuerlich geltend machen bzw. abschreiben, ganz oder teilweise bzw. bis zu einem bestimmten Höchstbetrag?

...zur Frage

Anfängerfrage - Lohnsteuer / Verlustvorträge?

Hallo finanzfrage.net-Experten,

da ich mich dieses Jahr zum ersten Mal mit dem Thema Lohnsteuer/Steuererklärung beschäftige, habe ich dementsprechend viele Fragen zu Themen wie Lohnsteuer und Verlustvorträgen und hoffe, dass ihr mir die ein oder andere davon beantworten könnt. ;)

Vielen Dank dafür schon im Voraus.

Lohnsteuerberechnung:

Ist es korrekt, dass die Werbungskosten nochmal extra zu dem Grundfreibetrag von 8652€ dazugerechnet werden und das mit einem Pauschalbetrag von 1000€ automatisch berücksichtigt wird? Das wäre mMn ja dann quasi eine Erhöhung des Steuerfreibetrages um 1000€ auf 9652€ für dieses Jahr, da man für den Werbungskostenpauschalbetrag ja keine Nachweise benötigt?

Konkretes Beispiel: Dieses Jahr habe ich ein Bruttoeinkommen von ca. 13000€:

13.000 Bruttoeinkommen 2016

-8.652 Grundfreibetrag 2016

-1.000 Werbungskostenpauschale

=3.348 zu versteuerndes Einkommen

Auf diese Fallen laut Brutto-Netto-Rechner eine Lohnsteuer von nur 21 € an. Ist das so korrekt berechnet?

Nun die Frage zu den Verlustvorträgen:

Da ich seit 2008 studiert habe, würde ich gerne die entsprechenden Kosten wie Studiengebühren, Krankenkassenbeiträge, Fahrtkosten etc. mittels Verlustvortrag anrechnen lassen.

Würde der Verlustvortrag von 2009 mit in die Werbungskosten von 2016 fließen, sofern dies später für ein Erststudium vom BVerfG anerkannt wird?

Falls dies der Fall ist, müssten diese Werbungskosten inkl. Verlustvortrag 2009 den Pauschalbetrag von 1000€ übersteigen um einen Unterschied zu machen, würden aber auch dann maximal eine Steuerersparnis von 21 € einbringen?

Daher die Frage, ob es möglich ist, den Verlustvortrag von 2009 auch mit ins Jahr 2017 zu nehmen bzw. dort erst abzusetzen, selbst wenn der Verlustvortrag 2016 gestellt wurde? Denn dann würden die dadurch erreichte Steuerersparnisse wesentlich höher ausfallen.

Vielen Dank.

Gruß

blacking

...zur Frage

Wann ist der Zahlungszeitpunkt beim Handyticket?

Ich habe im Dezember 2018 anläßlich der Sanierung und Neuvermietung einer vermieteten Wohnung etliche Fahrten zwischen Wohnort und Standort der Mietsache zu absolvieren. Die Fahrtkosten kann ich ja als Werbungskosten absetzen.

Angesichts der grauslichen Parksituation in der Kölner Innenstadt fahre ich oft mit öffentlichen Verkehrsmitteln zur Mietsache. Der Fahrpreis bezahle ich per Handyticket.

Der Fahrpreis wird also zum Zeit des Antretens der Fahrt von meinem Handyticketkonto abgebucht. Der Saldo dieses Kontos aber wird erst im Folgemonat von meinem Bankkonto eingezogen, bei Fahrten im Dezember 2018 also erst im Januar 2019.

Was gilt denn dann als Zahlungszeitpunkt im steuerlichen Sinne: Die Buchung auf dem Handyticketkonto oder der Saldeneinzug von meinem Girokonto?

...zur Frage

Xing - teilweise berufliche Nutzung

Wenn ich Xing zu 70% beruflich nutze, kann ich dann die Kosten für die Prämiummitgliedschaft als Werbungskosten absetzen?

...zur Frage

Kann ich die Kosten für einen Einstand bei der Arbeit steuerlich geltend machen?

Ich habe zum 1.9. einen neuen Job angefangen und gestern meinen Einstand geben. Da ich in einer relativ großen Abteilung arbeite, war das gar nicht so günstig. Kann ich die Kosten irgendwie von der Steuer absetzen und wenn ja, wie!?

Danke für eure Tipps.

...zur Frage

Einkommensteuererklärung, obwohl keine Werbungskosten?

Ich habe letztes Jahr angefangen zu arbeiten nach meinen Studium als Angestellter. Werbungskosten sind bei mir kaum angefallen, da ich zu Fuß zur Arbeit gehen kann. Über den Freistellungsauftrag bin ich auch nicht gekommen. Muss ich oder sollte ich eine Steuererklärung machen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?