kann man bestehende Aufträge abtreten?

3 Antworten

Du kannst die Aufträge ja an Subunternehmer vergeben. Dann trägst Du für deren Arbeit natürlich auch die Verantwortung.

Wenn es wirklich "nur" am Kapital hängt ist die Bank schon die richtige Adresse, aber ich weiss wie schwieirg das auch sein kann. Schließlich ist ja auch jeder Forderungsbetrag für Dich erstmal ein Risiko, dass das Geld eingeht.

Beim Kapital auch die Frage, ist es für Material? Ist es für die Vofinanzierung von Löhnen?

Wenn es um Material geht, kann man evtl. entweder mit dem Lieferanten etwas vereinbaren (läneres Zahlungsziel), oder den Kunden um Abschlag bitten, wenn das Material bereits bei ihm angeliefert wird.

Wenn du jemand findest, der da an deiner Stelle die Aufträge ausführt, könntest du die Aufträge auftreten. Aber das hängt wohl auch davon, dass die Auftragggeber damit einverstanden sind. Wenn du das auch noch hinbekommst, müsste es klappen. Nur wird dich so und so der Auftraggeber nicht ganz aus der Verantwortung entlassen, wenn der neue von dir ausgewählte Autraggenehmer ebenfalls in Schwierigkeit mit der Auftragsauführung gerät. Aber deine Idee finde ich gar nicht so schlecht, Versuche es doch auf diesem Weg!

danke für die antworten-

ich habe alles an einem lieferanten abgetreten- und damit schon einiges bei ihm tilgen können.

leider ist meine hausbank- bei der ich kunde seit 1994 bin- in keinster weise- bereit- irgendwas zu machen

da ich nur ein kontokurrent bei ihnen nutze- und dieser sogar zu 100% abgesichert ist- durch policen- bin ich sehr sehr enttäuscht-

Was möchtest Du wissen?