kann man bei Scheidung vereinbaren, daß ein Ehepartner nicht mehr haftet für Kredit?

3 Antworten

Kann man alles vereinbaren.

Das Problem dab ei ist nur, dass diese Vereinbarung nur innenwirkung hat.

Damit der andere wirklich nciht mehr haftet, wäre es notwendig, dass der Kreditgeber den jenigen aus der Haftung entläßt. Das wird aber nur sehr selten klappen.

Die interne Vereinbarung würde zwar immer noch gelten, aber wenn der, der die Schulden übernommen hat, plötzlich nicht mehr zahlen kann (z. b. wegen Arbeitslosigkeit), würde sich die Bank trotzdem an den anderen halten.

Eine Vereinbarung innerhalb der beiden Ehepartner wird ein Darlehnsgeber sicherlich nicht akzeptieren, wenn beide Ehepartner als Gesamtschuldner im Darlehensvertrag eingetragenb sind.

Deine Frage betrifft ja nur das Außenverhältnis, danach die Bank wohl tatsächlich keinen Mitverpflichteten aus der Haftung entlässt. Im Innenverhältnis kann man jedoch tatsächlich eine Freistellung herbeiführen. Man verpflichtet sich dann nämlich gegenüber dem anderen Schuldner, ihn von seiner Inanspruchnahme freizustellen mit der Folge, dass bei einer Inanspruchnahme des nach außen noch Haftenden er von dem Mitschuldner die Freistellung auch tatsächlich verlangen und durchsetzen kann.

Scheidungsantragstellung

Hallo zusammen! An WAS muss ich alels denken, wenn mein Mann Scheidungsantrag einreicht? Vermögensausgleich wird ja automatsch gemacht, aber ZUgewinn muss man ja selber beantragen, oder? Mein Mann hat sich von mir getrennt und will die Scheidung, die er frühestens am 2.1.2013 -nach dem Trennungsjahr- beantragen kann/wird!

Wir haben 2 Kinder, 8 und 9 Jahre alt ! Er zahlt derzeit Trennungsunterhalt für mich und die Kinder! Fr4age: Muß er den Unterhalt FÜR MICH auch nach dem Trennungsjahr bis zur endgültigen Scheidung ODER LÄNGER zahlen, sofern ich nicht vollzeitbeschäftigt bin???? Oder verringert sich dann der Unterhalt, auch wenn er weiterhin das Gleiche verdient??

Und noch eine Frage: Da ich hier in NRW keinen adäquaten Job finde, möchte ich mit den Kids gernenz urück ins Rhein-Main-Gebiet, da es dort job-mäßig viel mehr Chancen für mich gibt. Wer zahlt denn den Umzug/Entrümpelungskosten für mich und die Kinder? Muß ER das machen oder anteilig oder muß ich mit dem Sozialamt sprechen?

Wir haben hier ein gemeinsames Haus, das dann bei unserem Auszug erstmal leer stehen würde. Ich zahle die Nebenkosten und er das Darlehen. Muss ich die Nebenkosten, auch wenn wir ausgezogen sind, weiter zahlen oder kann ich z.B. Strom/Wasser/Müllgebühren usw. "abbestellen"??? Ich hoffe, mir kann hier der eine oder andere auf die eine oder andere Frage (oder alle :-) antworten !! Tausend Dank schonmal !!!!!!!!!!

...zur Frage

Kann ich bereits gezahlte Raten eines gemeinsamen Darlehens von meinem Ehemann nach der Trennung zurück verlangen?

Ich bin seit 4,5 Jahren verheiratet und seit 1,5 Jahren getrennt. Ein gemeinsames Darlehen wurde zum Beginn der Ehe für ein gemeinsames Haus abgeschlossen. Bis zur Trennung hat jeder 50 % der Raten gezahlt. Nun ist mein Partner seit 1,5 Jahren ausgezogen und zahlt keine Abträge mehr. Diese begleichen ich alleine. Es war ursprünglich vereinbart, dass er seinen Miteigentumsanteil mir übergibt, da bislang kaum etwas des Darlehens getilgt wurde und er 90% des gemeinsamen und meines alleinigen Hausstandes mitgenommen hat. Zudem habe ich auf den mir zustehenden Trennungsunterhalt verzichtet.

Jedoch verlangt er nun eine enorme Entschädigung für die Übertragung des Miteigentumsanteils. Diese übertrifft um das 4 fache des bereits getilgtem Darlehens. Ich habe ihn nun aufgefordert 50 % des von mit bereits gezahlten Darlehens an mich zurück zu zahlen, jedoch verweigert er dies.

Eine Scheidung ist bislang nicht eingereicht, da ich die Kosten des Verfahrens so gering wie möglich halten wollte und ich immer noch die Hoffnung auf gütliche Einigung hatte. Die Trennung ist aber Anwaltlich geltend gemacht worden.

Er tut nun einfach gar nichts. Fordert bislang auch keine Miete. Zahlt jedoch auch nichts.

...zur Frage

Kann ein "Berliner Testament" wirklich von einem Ehepartner alleine geändert werden?

Folgender Fall, Herr und Frau A. haben ein gemeinsames Testament ,Berliner Testament, wo sie sich gegenseitig als Alleinerben eingetragen haben und die gemeinsamen Kinder als Nacherben.

Frau A. droht nun die ganze Zeit, alleine mit ihrem Anwalt heimlich das Testament zu ändern, (entweder jetzt oder wenn Herr A als erster verstirbt), um die gemeinsamen Kinder zu enterben und benutzt das als Druckmittel.

Ich glaube Frau A spricht hier leere Drohungen aus. Eine Änderung eines Berliner Testaments ist doch nur mit Unterschrift BEIDER Ehepartner möglich, und nach Tod eines Ehegatten GAR NICHT mehr.

Die einzige Möglichkeit die da evtl. bestünde, sind Zusatzklauseln, die den Kindern nicht bekannt sind. Aber gibt es denn überhaupt die Möglichkeit einer Zusatzklausel bei einem Berliner Testament, die dem überlebenden Ehegatten eine Enterbung der Kinder möglich macht?

...zur Frage

Krankenversicherung des kindes nach scheidung

mein freund ist seid letztem jahr geschieden. er ist beamter und er hat drei kinder die beiden grossen sind aussen vor, es geht um den 11 jährigen sohn. seid seiner scheidung ist der sohn immer noch über ihn krankenversichert, und zwar über die postbeamtenkrankenkasse. das kostet ihn zusätzlich zu seinem kindesunterhalt 8o euro im monat. auf anfrage beim zuständigen jugendamtes, ob das nicht anders zuregeln wäre und der sohn über seine geschiedene frau zu versichern, bekam er die antwort, da seien sie nicht zuständig für , das solle er mit seiner exfrau regeln. seine exfrau lebt von harz 4 und lässt alles so wie es ist, denn ihre zustimmung müsste gegeben sein, damit eine änderung stattfinden könnte, sagte man ihm. jetzt meine frage, gibt es denn nicht irgendeinen weg, um das auch ohne die zustimmung seiner exfrau zu regeln damit er nicht bis in alle ewigkeit für seinen jüngsten die krankenversicherung zahlen muss???da die exfrau mit dem sohn ziemlich weit weggezogen ist, haben die beiden leider auch keinen kontakt mehr, er darf nur noch zahlen...

...zur Frage

Welche Möglichkeiten gibt es wenn Hausinteressent keine Kreditzusage bekommt?

Wir sind 3 Schwestern und möchten unser Elternhaus ohne Makler verkaufen,seit 4 Monaten haben wir auf div. Portalen inseriert und auch schon zahlreiche Besichtigungen hinter uns.Nun hätten wir ernsthafte Interessenten,leider bekommen die keine Kreditzusage,weil sie bis Dezember in Elternzeit ist.

Nun würden sie gern mit uns eine Art Mietvertrag bis Dezember vereinbaren und dann eine erneute Kreditanfrage stellen ( laut Aussage ihres Finanzberaters) gäbe dann keine Probleme mehr und sie könnten dann den Restkaufpreis tilgen.

Ist so etwas möglich und kann man das alles vertraglich festhalten ohne das wir dabei ein Risiko eingehen ?

Wer kennt sich damit aus und kann uns einen Rat geben, wir würden uns auf Antworten freuen.

Vielen Dank im voraus

LG Kerstin

...zur Frage

Gemeinsames Haus mit Mutter, Pflegeheimkosten - wie geht das?

Ein Bekannter hat mit seiner Mutter gemeinsam ein größeres, aber sehr altes Haus. Er hat damit seiner Familie gewohnt und wohnt da nun allein. Das ist von der Größe her ganz sicher kein angemessener Wohnraum mehr. Aber sein Zuhause seit vielen Jahren. Das Haus hatte sein Großvater gebaut. Seine Mutter wohnt in einer eigenen Wohnung.

Nun muss seine Mutter ins Pflegeheim und kann natürlich die Kosten nicht selbst tragen. Da er noch für Kinder zu zahlen hat und nur ein kleines Einkommen, wird er die Kosten auch nicht tragen können.

Wie ist das nun mit dem Haus? Das gehört ja der Mutter auch. Muss er das nun verkaufen und den Anteil der Mutter für die Pflege einsetzen oder kann er darin wohnen bleiben und das Amt greift bei einem späteren Verkauf auf das Geld zurück? Was sollte er nun tun? Wie ist das zu regeln?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?