Kann man bei der privaten Krankenversicherung Leistungen streichen, um Geld zu sparen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also ganz so einfach ist es nicht. Das was Dich interessiert heißt im Versicherungsdeutsch Vertragsumstellung nach § 204 VVG. Problemlos kannst Du ohne Gesundheitsprüfung auf einen Vertrag umstellen lassen, der ein geringeres Leistungsspektrum hat. So weit so gut, doch wenn auch nur ein Leistungspunkt besser ist, dann darf der Versicherer erneut prüfen, ggfs Risikozuschläge erheben und alle Fristen beginnen von vorne. Okay, das ist noch darstellbar doch etwas was auch die Journaille falsch berichtet ist, dass Du ab dem Zeitpunkt der Vertragsumstellung mit einem neuen versicherungstechnischem Alter in den Zieltarif einsteigst. Was bedeutet das? Ganz simple : Du sparst bei einem Wechsel zwar sofort Geld, doch die Erhöhungen in den Folgejahren sind um so heftiger! Eine Vertragsumstellung nach § 204 VVG kannst du selbst mit einem simplen Brief an den Versicherer bewirken oder kostenfrei über Deinen Vermittler einfordern. Die vermeintlichen Fachfirmen im Fokus Artikel machen nichts anderes,nur mit dem Unterschied dass sie von dir einen Jahresbeitrag der Ersparnis als Zahlbetrag haben wollen.

Das geht und ist eben auch ein Vorteil der privaten KVs. Allerdings ist das sehr unterschiedlich, je nach Vertrag, Versicherungsunternehmen etc Da hilft nur bei deinem Berater bzw. deiner Versicherung anrufen und nachfragen ;-) Oder falls du noch keine hast einfach mal bei Google nach "Private krankenversicherung vergleich" suchen. Da wirst du neben einigen eher weniger informativen Vergleichsseiten auch ganz gute finden. Ganz ok ist z.B. die von Focus: http://www.focus.de/finanzen/versicherungen/krankenversicherung/privatekrankenversicherung/private-krankenversicherung_aid_10590.html

Was möchtest Du wissen?