Kann man BAföG auch rückwirkend beantragen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du bekommst BaföG ab dem Monat der Antragsstellung. Es hört sich so an, als hättest du erst anfang des Jahres deinen Antrag gestellt. Dann bekommst du für die Monate davor keine Förderung.

Wie hast du denn erfahren, dass du Anspruch auf Bafög hast ohne einen Antrag auf Bafög zu stellen? Wenn du bereits zu Beginn des Semesters einen Antrag gestellt hast und dieser angenommen wurde, bekommst du jetzt noch rückwirkend Bafög ausgezhalt.

Bafög im Praxissemester

Hallo!

Ich hab da mal ne Frage... und zwar mache ich im nächsten Semester mein Pflichtpraxissemester (FH) und werde monatlich 620,- Euro verdienen. BAföG bekomme ich Eltern unabhängiges 670Euro. Muss ich mein Praxissemester jetzt beim Bafög Amt angeben? das Praktikum geht von 13.812 bis 13.1.13 dabei sind auch 3 wochen unbezahlter zeitraum drinnen. Ich arbeite insgesammt 19 wochen. Laut meiner Rechnung sind 19 wochen /4 = 4,75 Monate und das wären 2950 euro. ich hab aber schon bis September die Bewilligung und müsste für Oktober neu beantragen. jetzt ist meine frage lohnt sich das das ich für Oktober beantrage oder soll ich erst ab februar beantragen, Bzw. Januar da es im Januar nur eune Woche ist in der ich Vergütung bekomme ? Oder kann ich das Bafög beantragen ohne das ich die angaben mache? Wäre nett wenn mir jemand weiter helfen kann.

Beste Grüße

...zur Frage

Verlängerung der studentischen Krankenversicherung, Exmatrikulation bei Fachrichtungswechsel Ü30

Hallo,

ich hatte bei meiner Krankenversicherung die Verlängerung der Versicherungspflicht der Studenten beantragt, bisher aber noch keine Antwort/Bescheid erhalten. Zum Zeitpunkt der Antragsstellung war ich schon 30 aber am Telefon hat man mir zugesichert, dass der niedrige Beitragssatz in Ordnung geht. Nun möchte ich für Oktober in einen anderen Studiengang wechseln und vom BAföG her sowie von Hochschulinternen Regelungen wäre es besser, mich noch in dieser Woche zu exmatrikulieren, d. h. ich wäre dann bis zum Vorlesungsbeginn Anfang Oktober beim Hartz4. Müsste ich dann die Verlängerung der KV neu beantragen/feststellen lassen, vorausgesetzt mein alter Antrag wird bewilligt (für eine Dauer > als bis zum Oktober)? Dann wäre es nämlich so, dass ich im Oktober schon 31 bin und dann werden ja sicherlich keine Verlängerungsgründe mehr neu anerkannt. Wäre es daher vielleicht doch besser, noch so lange wie möglich in den Sommer hinein im alten Studiengang eingeschrieben zu bleiben oder spielt es keine Rolle, wenn ich über 2 Monate beim JobCenter gemeldet bin und meine Beiträge von dort aus beglichen werden da ich ja trotzdem eine Immatrikulationsbescheinigung für das SS `14 habe?

Könnt Ihr mir was dazu sagen?

...zur Frage

Befreiung von der Rundfunkbeitragspflicht nach abgelaufenen Bewilligungszeitraum?

Sehr geehrte Damen und Herren,

da ich während meines Studiums BAföG bezogen hatte, wäre ich eigentlich von der Rundfunkbeitragspflicht befreit gewesen. Da ich meine Bescheide aber nicht eingereicht hatte, sollte ich den Beitrag rückwirkend zahlen. Bei einem ersten Telefonat mit der Servicehotline wurde mir vorgeschlagen die Bescheide nachträglich einzureichen. Dies hatte ich umgehend getan.

Nun (halbes Jahr später) habe ich eine neues schreiben bekommen, in dem mir mitgeteilt wurde, dass die Bescheide abgelehnt wurden. Bei einem zweiten Telefonat wurde mir vorgeschlagen Widerspruch gegen den Bescheid einzulegen mit der Begründung, dass bei Bekannten eine nachträgliche Befreiung gewährt wurde und ich mich damit auf den Artikel 3 des Grundgesetzes (GG) - Grundsatz der Gleichbehandlung - beziehen soll.

Gibt es hier schon ähnliche Erfahrungen?

Mit freundlichen Grüßen / Best regards

Jan

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?