Kann man auch Studiengebühren für eine private Hochschule von der Steuer absetzen?

2 Antworten

Hallo Menno,

aus steuerlicher Sicht werden alle Studenten gleich behandelt. Es gibt eine Unterscheidung zwischen Erst- und Zweitausbildung und der sich daraus ergebenden Folgen für die Steuererklärung bzw. den Verlustvortrag. Hierzu haben wir einen Ratgeberartikel auf unserer Homepage veröffentlicht: https://www.stb-weide.de/studenten-steuererklaerung

Wenn es eine der privaten Uni sit auf jeden Fall, oder anders, jede Bildungseinrichtung, auf der man sich für die staatlich anerkannte Abschlussprüfung für den angestrebten Beruf vorbereiten kann, ist auch steuerlich anzuerkennen (die persönliche Berechtigung zum Abzug mal aussen vor).

Probleme kann (und wird) es wahrscheinlich gehen, wenn man sich auf eine Schulung zur "vom Hexenrat geprüften Schamanin" vorbereiten will.

Nur mal als Synonym für nciht anerkannte Ausbildungen.

Was möchtest Du wissen?