Kann man auch nach einer schlechten Diagnose noch eine private Krankenversicherung abschließen?

1 Antwort

das wird die vers. wohl ablehnen, da die kosten dann quasi vorhersehbar sind. im sinne aller kunden wird sie es nicht machen. teilweise kann man dinge ausschließen, aber bei einer lebensbedrohlichen diagnose nicht.

Wer muss die Krankenversicherung meiner Frau Zahlen?

Hallo, wir haben ein riesen Problem.

Meine Frau (23) ist Arbeitslos und bis zu Ihrem 23 Geburtstag noch bei Ihrer Mutter in der gesetzlichen Familienversicherung gewesen. Ich selbst (24) bin Beamter im mittleren technischen Dienst und Privat versichert. Da mit dem 23 Geburtstag die Familienversicherung für meine Frau erlischt, geht es nun daran, sie zu Versichern.

Das Problem ist, das sie kein Anspruch auf auf Arbeitslosengeld hat, da sie "nur" eine schulische Ausbildung zur Sozialpädagogischen Assistentin hat. Und in die Private Krankenversicherung kann ich sie nicht mit aufnehmen, da der Risikobeitrag aufgrund Ihrer Krankheitsgeschichte viel zu hoch wäre (Gendefekt).

Soweit ich gelesen habe, müsste ich sie von meinem Gehalt freiwillig gesetzlich Versichern (50% meines Bruttogehaltes als Grundlage für die Berechnung wäre der Beitrag so zwischen 150 und 200 €, soweit ich gelesen habe)... vom Bruttogehalt her sieht es natürlich so aus, als wäre das kein Problem, vom Nettogehalt, was bei mir übrig bleibt, wäre das für uns eine absolute Katastrophe...

Gibt es da noch andere möglichkeiten?

Ich hoffe ihr könnt mir weiter helfen, ich bin echt am verzweifeln :(

Liebe Grüße

Lasse

...zur Frage

Wechsel in Priv. Krankenversicherung - Fristen?

Guten Tag,

ein Freund von mir ist selbstständig. Er will nun, mit 35, in die Private Krankenversicherung wechseln. Er hat ein Angebot von der Central Krankenversicherung. Meine Fragen:

  1. ist es tatsächlich so, dass er erst zum 1. Februar 2011 wechseln kann wg. der Kündigungsfristen?

  2. da er im Moment nicht so viel Geld ausgeben will, hat er um einen günstigen Tarif gebeten. Stimmt das, dass man sich zu bestimmten Terminen ohne neue Gesundheitsprüfung höher versichern kann?

  3. ist es sinnvoll, statt einer Kostenreduktion im Alter über die Versicherung das Geld selber anzusparen, z.B. mit einem Fondssparplan?

  4. derzeit ist er in Behandlung wg. Verdachtes auf Tinitus. Ist so eine Erkrankung ein Ausschlussgrund?

Da ich weiß, dass es hier in diesem Forum sehr gute KV- Experten gibt, bin ich gespannt auf die Antworten. Vielen Dank!

...zur Frage

Was sind Hilfsmittel in der privaten Krankenversicherung

Hallo, ich möchte eine private Krankenversicherung abschließen und hatte jetzt schon ein paar Versicherungsmakler bei mir und ich habe jetzt einige Angebote vorliegen, die sich preislich sehr unterscheiden. Einer der Makler sprach von Hilfsmitteln, und dass die sehr wichtig wären, weil die andere Versicherung einen geschlossenen Hilfsmittelkatalog hat und seine nicht.

Nun hab ich bisher gedacht, dass Hilfsmittel so etwas wie Rollstuhl, Brille und orthopädische Schuhe sind. Das ist bei beiden Versicherungen aber drin und ich verstehe jetzt auch nicht so richtig das Problem, denn das könnte ich im Zweifel auch alles selbst bezahlen. Außerdem habe ich eine hohe Selbstbeteiligung (1200,- Euro), so dass ich das doch eh selber bezahle, wenn sonst nichts passiert.

Hab ich da einen Denkfehler?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?