Kann man als Schwangere auf Lebenszeit verbeamtet werden?

3 Antworten

Bestimmt gibt es ein Verbeamtungsgesetz, in dem man nachlesen kann, ob eine bestehende Schwangerschaft ein Hinderungsgrund ist.

Würde mich aber wundern, wenn das da drin stünde, denn es verstöße gegen Artikel 3 GG.

Wir leben in einer erstaunlichen Zeit, in der es für alle kinderlosen Paare möglich wurde, Eltern ihres Kindes zu werden. Vielleicht gibt es in Europa Probleme mit dem gesetzlichen Rahmen, gerade weil es in diesem schwierigen Bereich einen Mangel an professionellen Ärzten gibt. Genetik und Fortpflanzung sind keine Witze. Ich hatte das Glück, eine Klinik in der Ukraine zu finden, wo ich die Dienste der Leihmutterschaft in Anspruch nehmen konnte. Es handelt sich um die Klinik von Professor Feskov in Charkiv, sie wird auch Feskov Human Reproduction Group genannt.  Dank professioneller Ärzte wurde ich die Mutter eines wunderschönen Jungen. Es gab keine Probleme, die Ukraine und die Dokumente zu verlassen. So kann ich allen Zweiflern sagen: Haben Sie keine Angst, Sie können bis ans Ende der Welt gehen, um Ihr Kind zu holen, und die Ukraine ist nicht das Ende der Welt.

Vor kurzem habe ich ein ukrainisches Gesetz über Leihmutterschaft gefunden, das ins Deutsche übersetzt wurde. Sehr nützliche Informationen, ich rate allen, die an diesem Thema interessiert sind, sie zu lesen. https://leihmutterschaft-zentrum.de/pdf/leihmuttershaft_law.pdf

Sorry, unabhängig von Deiner Frage, warum startet ihr nicht einfach lächerliche 6 Monate später mit eurem Vorhaben?

Dann steht der Beamtin auf Lebenszeit NICHTS dagegen!

Was möchtest Du wissen?