Kann man als Hartz4ler eine Einkommensteuererklärung machen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Kann man als Hartz4ler eine Einkommensteuererklärung machen?

Man MUSS als H4'ler sogar eine Einkommenserklärung machen, sofern das als Ergänzer möglich ist.
Allerdings gibt es keinen Grund, sich diesbezüglich ein Bein auszureißen oder tiefere Gedanken über die Absetzbarkeit einzelner Positionen zu machen, solange man noch im Leistungsbezug ist, da die Erstattung als einmaliges Einkommen voll auf den (Rest)Bedarf angerechnet wird; allenfalls 30€ Versicherungspauschale pro Anrechnungsmonat springt dabei raus - es sei denn, man erwartet wirklich viel Geld zurück und bezieht zugleich wenig Leistungen - ... aber auch nur, wenn die nicht an anderer Stelle berücksichtigt wurde.

  • Welcher Einkunftsart ist die Nebentätigkeit (nicht-selbständige Arbeit, selbständige-Arbeit, Gewerbebetrieb, Vermietung und Verpachtung)?
  • Hast du über die Nebentätigkeit Steuervorauszahlungen geleistet?

Wenn die Nebentätigkeit ein pauschal versteuerter Minijob ist, ist sie steuerlich so belanglos wie der Bezug von ALG-2, das gilt für Einkünfte als auch Auslagen.

Die Frage war "kann man" - und da heißt es einfach nur ja.

0

Was möchtest Du wissen?