Kann man alle Beiträge zur Altersvorsorge steuerlich absetzen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Jeder Deuetsche kann maximal 20.000 EUR und davon in diesem Jahr 68% das sind 13.600 € als Vosorgeaufwendungen für die Altersvorsorge in Ansatz bringen. Dieser absetzbare Prozentsatz steigt jährlich um 2 % bis er im Jahre 2025 die 100% = 20.000 EUR erreicht hat. Der AN-Anteil zur gesetzlichen Rentenversicherung und die Rürup-Rente gehören mit zu den absetzbaren Beträgen. Allerdings wird der AG-Anteil zur gestzlichen RV wieder abgezogen. Hier kann man das gut nachlesen. http://www.meine-finanzseite.de/Ruerup.asp

Kapitallebensversicherungen nciht. Lebensversicherungen nur wenn sie sich ausschließlich auf das Todesfallrisiko beziehen.

Rentenversicherungen, aber nciht wenn sie ein Kapitalwahlrecht haben. Die Rente darf vor dem 60. Lj nur bei berufsunfähigkeit beginnen.

Somit auch Berufsunfähigkeitversicherungen.

Alles eben nciht, was eine Geldanlage ist.

Es ist immer nur eine bestimmte Summe steuerlich absetzbar und es hängt ganz von der Art der Altersvorsorge ab, ob es Riesterrente ist oder Rürup usw... Frage am besten mal bei der Verbraucherzentrale nach einen guten Altersvorsorge, denn nicht alles was nach Gold aussieht ist auch aus Gold :-).

Hab grad gelesen, dass die Kapitallebensversicherung steuerlich nicht mehr sonderlich vorteilhaft sein soll ... kannst ja mal selber nachlesen unter http://www.optimal-vergleich.de/altersvorsorge/weitere/kapitallebensversicherung/ Glaub eine private Rentenversicherung ist da heute wirklich vorteilhafter ... Würd ich mich aber noch genauer informieren, oder direkt bei einem kompetenten Versicherungsmakler anfragen ...

Was möchtest Du wissen?