Kann Lebensversicherung (Rückkaufswert) als Eigenkapitalersatz bei Hausfinanzierung dienen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nein. Eine Lebensversichwerung kann als zusätzliche Sicherheit hinterlegt werden aber nicht als Eigenkapitalersatz dienen.

Das Eigenkapital ist ein Teil des Kapitals, dass du für den Erwerb und eventuell den Umbau einer Immobilie benötigts. Ein LV ist aber nicht flüssig, sie ist noch über Jahre gebunden.

Du kannst entweder die LV als Sicherheit verwenden (garantierter Rückkaufswert) oder aber bei der Versicherungsgesellschaft direkt ein LV-Darlehen aufnehmen. Wenn es um eine Baufinanzierung geht, dürfte der Weg über die Bank günstiger sein.

Ablauf vor der Privatinsolvenz bzgl. Inkassobüros/Gläubiger?

Hallo, ich hatte diesen Monat nun meinen ersten Termin bei einer Schuldnerberatung, da ich in Privatinsolvenz gehen möchte. Der Termin lief gut, jedoch habe ich nun doch noch offene Fragen bevor die Eröffnung der Privatinsolvenz beantragt wird. Da meine Schuldnerberatung viel zu tun hat, meinte diese, dass meine Unterlagen erst ab ca. Ende Januar 18 bearbeitet werden können. Die Zahlungen an die Gläubiger habe ich nun bereits eingestellt und bei drei Gläubigern bereits die 3. Mahnung erhalten, dass der Fall an ein Inkassobüro übertragen wird. Wie lange dauert es ca. bis mein Gehalt oder Konto gepfändet wird? Ein P-Konto habe ich bereits. Außerdem habe ich eine Lebensversicherung seit nicht mal einem Jahr, mit geringem Rückkaufswert (unter 200€), wo der Schuldnerberater meinte ich kann es entweder lassen, dann würde es der Treuhänder später kündigen und es würde in die Insolvenzmasse miteinfließen oder ich kündige es jetzt selbst und könnte mir davon etwas kaufen, aber eine Quittung sollte ich davon aufheben. Was soll ich tun? Vielen Dank vorab.

...zur Frage

Hausfinanzierung i.V.m. KfW Darhlehen sowie einem zusätzlichen Baudarlehen bei der Hausbank. Wie setzt sich das ganze zusammen?

Guten Abend zusammen! Meine Ehefrau und ich sind seit geraumer Zeit am überlegen, statt die elendigen Mieten, einen Betrag für einen Neubau abzuzahlen. Wir hatten vor einiger Zeit aus bereits ein Gespräch mit der Hausbank, welche uns jedoch nicht weiter vorangebracht hat. Unser Frage ist aktuell eigentlich folgende: Nehmen wir an, wir benötigen:

  • Grundstück: 75,000 € (inkl. aller Gebühren wie Notar, Grundbuch, Erschließung etc.)
  • Massivhaus: 265,000 € (Schlüsselfertig)
  • sonstige Kosten: 15,000 €
Summe: 355,000 €

Das Haus ist u.a. ein KfW Energieeffizient Haus mit Standard: 40 (demnach Förderung mit 50,000 € Kfw 153) sowie als Wohneigentum (demnach eine weitere Förderung von 50,000 € Kfw 124). Macht zusammen min. 100,000 € (zusätzliche könnte man über Photovotalk etc. nachdenken). Gehen wir jedoch erstmal von den 100.000 € aus.

355,000 €

- 100,000 € (Kfw Förderung zu einem Zins von 1,45 %)

255,000 € Restsumme

Wird diese Restsumme von 255,000 € nun bei der Bank aufgenommen oder werden die gesamten 355,000 € bei einer Bank aufgenommen, die jedoch das Kfw Programm mit einberechnet? Also kompliziert zu beschreiben :/. Sind es drei Darlehen (2x KfW Förderung und 1x Hausbank???) Über eine Antwort wären wir erfreut. Danke

...zur Frage

Versicherungsexperten gefragt - AXA Lebensversicherung schlechte Performance

Hi Leute,

Im Jahre 1999 anno domini habe ich eine Fondgebundene Lebensversicherung auf den Fond Axa Chance Invest DE0009789453 abgeschlossen. (mit Dynamik und Berufsunfähigkeitsschutz)

In den letzten Jahren war ich von der Performance der Police sind begeistert - der Versicherungsmakler meinte auf Nachfrage: Das liegt an den nervösen Finanzmärkten...

Vor etwa 4 Wochen war ein Bericht im Focus zum Thema Lebensversicherungen. In diesem war zu lesen, dass man seinen Versicherer anschreiben soll und die Zahlen der eingezahlten Beiträge und den aktuellen Rückkaufswert erfragen soll.

Das habe ich auch gemacht. Heute kam die Antwort von AXA.

Zitat: "Eine Aufzählung über die eingezahlten Beiträge können wir Ihnen leider nicht liefern. Nutzen Sie hier bitte Ihre Bankbelege." Bitte??? Die können mir nicht sagen was ich eingezahlt habe?

Na gut - habe meine Ordner gewälzt, die Zahlen in Excel eingetragen. Summe 12.882 Euro

Ich war ziemlich geschockt - der Rückkaufwert beträt schlappe 6.740 Euro - Eine Wertentwicklung von -47,68 % Respekt!!!

Am Kurs des Fonds kanns nicht liegen - der notiert nahe seines Hochs.

Was ist Euere Meinung dazu? Beitragsfrei stellen? Verkauf ist wohl wegen der Steuer keine Alternative, oder?

Noch ein paar Einzelheiten zum Vertrag: Laufzeit bis 2046, Die BU liegt im Monat bei 30,61 Euro - allerdings wurde die erst 2003 in den Vertrag aufgenommen... Jährliche Dynamik von 5 % - habe ich dieses Jahr gleich mal streichen lassen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?