Kann Leasing-Vertrag von einer anderen Person übernommen werden?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Es gibt einen sogenannten "Leasingübernahme Markt", z. B.

http://www.leasingtime.de/auto/

Wichtig ist jedoch, dass der Leasinggeber erstvertraglich diese Möglichkeit zulässt. Weiterhin ist die Übernahme dann auch zustimmungspflichtig. Ist die Bonität des Interessenten nicht in Ordnung, wird die Zustimmung sicherlich verweigert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was würdest Du als Vermieter sagen, wenn statt der Frau Schmitz auf einmal der Herr Maier in Deiner Wohnung lebt und Dir ganz lässig entgegnet, das habe er aber mit Frau Schmitz so ausgemacht? Ich kann das, was ich dann sagen würde, hier nicht niederschreiben, was ich tun würde, kann ich aber sagen: Die fristlose Kündigung des Mietverhältnisses erklären und anschließend die Frau Schmitz auf Schadensersatz in Anspruch nehmen.

Leasingverträge sind fast immer Mietverträge mit atypischer Ausgestaltung. Warum sollte denn dann für ein Auto was anderes gelten für eine Wohnung? Ohne Zustimmung des Vertragspartners geht nichts. Und ich glaube auch nicht, dass sich irgendein Leasinggeber so ohne weiteres auf so etwas einlassen würde. Das wird für Dich also zum Risiko. Geh lieber mal davon aus, dass Du den Vertrag bis zum Ende führen mußt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?