kann kredit nicht mehr bezahlen - was passiert dann ?

5 Antworten

Ist das ein realer Fall oder eine fiktive Rechnung mit etlichen Unbekannten? Mir scheint die zweite Alternative gegeben. Ganz simpel gesprochen bekommt man in der Zwangsversteigerung das heraus, was geboten wird abzüglich der Verfahrenskosten. Kein Mensch kann so pauschal sagen, ob der ursprüngliche Preis erzielt wird, es kann mehr sein aber auch weniger. Eine Garantie für den Erhalt des Eigenkapitals gibt es nicht und beim Kredit zählt nur die Tilgung, nicht die Zinszahlung.

deutlicher kann man es nicht erklären...

0

Bei der Zwangsversteigerung kommt etwas nach Kostne raus und je nachdem, ob das mehr oder weniger als die ausstehenden Zinsen und die Restschuld ist, reicht der Erlös, die Gläubiger zu befriedigen oder es bleiben etwas Schuldne übrig.

Es kann auch passieren, dass der Erlös nach Kosten die ausstehenden Zinsen und die Restschuld übersteigt aber das kommt doch eher selten vor. Dann würdest du etwas rausbekommen. Was du rein gesteckt hast siehst du in aller Regel nicht wieder.

Dein Geld ist weg. Das Risiko in Immobilien ist speziell dann, wenn man den Einsatz durch Fremdkapital hebelt sehr hoch. Wie du siehst kann der Verlust auch schnell über dem Einsatz liegen.

Ufo: Du hattest am 7.5. d. J. eine ähnliche Frage gestellt. Die Antworten und Empfehlungen hierauf waren durchweg gut.

Werden in einem Zwangsversteigerungsverfahren z. B. nur 70 % des aktuellen Verkehrswerts geboten und erhält der Bieter hierauf den Zuschlag, kann nicht ausgeschlossen werden, dass du dein eingesetztes Kapital komplett verlierst und für den Teil der Gläubigerforderung, der ausfällt, mit deinem sonstigen Vermögens noch Jahrzehnte lang haftest.

Oder handelt es sich bei deiner Immobilie etwa um ein Filets an Werthaltigkeit und exzellenter Marktgängigkeit, demzufolge auch hohem Käufer-Interesse? Dann hättest du es doch vor dem Eintrag des Zwangsversteigerungsvermerks im Grundbuch längst mit Gewinn verkauft, oder?

Wohnung für 100 T€ gekauft. 20 T€ Eigenkapital eingesetzt. Ergo: 80 T€ Kreditsumme.

Dein Kredit belief sich also auf 80 T€. Dafür hast Du nun fünf Jahre deinen Kredit bezahlt. Rest ? .... ja, da wird einer sein.

Sollte also deine Wohnung, nach Einstellung der Kreditratenzahlung letztendlich versteigert werden, und übersteigt der Versteigerungserlös die restlichen Kreditschulden und die Kosten des Verfahrens, erst dann, darfst Du mit einer Zahlung rechnen.

Nehmen wir an, dass die Wohnung unter Wert versteigert wird und der Versteigerungserlös die Kreditverbindlichkeiten nicht deckt, dann hast Du weiterhin Schulden bei der Bank, die Du natürlich zahlen musst.

Von daher: Ja, Dein Eigenkapital, sowie deine bisherige Ratenzahlung wird berücksichtigt. Das Eigenkapital ganz am Anfang, weil Du einen niedrigeren Kredit benötigt hast und deine Ratenzahlungen auf die laufende Kreditverbindlichkeit.

ich habe ja den kredit 5 jahre abbezahlt , wird das auch berücksichtigt ?

Es wird nur das berücksichtigt, was an Tilgungen in diesen Raten steckt. In 5 Jahren kann das allerdings nicht sehr viel sein, vielleicht 5 bis 8 % vom Kreditbetrag.

Diese Tilgungsbeträge werden aber möglicherweise überkompensiert durch angefallene Verzugzinsen und Schadensersatzbeträge, die während der Nichtzahlungsdauer bis zur Zwangsversteigerung den Kreditsaldo wieder erhöht haben. Somit kann der ursprüngliche Kreditbetrag im Einzelfall auch überschritten werden.

So, der Rest Deiner Fragen wurde schon von Juergen010 beantwortet. Du kannst mir aber gerne weitere Fragen stellen!

Was möchtest Du wissen?