Kann in in diesem Fall Kreditkartenzahlung zurückfordern?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo,

wenn es gegenüber der Kreditkartengesellschaft so dargelegt wird, dass retourniert wurde und Yoox nicht reagiert, wird das funktionieren. Hartnäckigkeit ist allerdings erforderlich. !!! Die Kreditkartengesellschaft will natürlich nicht bei jeder Reklamation herhalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Versuche es, spricht mit der Kreditkartenfirma.

Ansonsten.....heute mail schreiben, Frist setzen, ca. 3 Tage ! und mit Anzeige bei Polizei drohen. Wenn Du binnen drei Tagen keine Reaktion hast, Anzeige erstatten......Betrug oder Unterschlagung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das wird wohl nicht funktionieren. Du hast die Ware ja geliefert bekommen.

Alles was danach passiert, müsstest Du auf dem Rechtsweg regeln.

Eigentlich ist es immer das Gleiche. Es wird irgendwo gekauft, ohne den Laden vorher zu googlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
mmmka 20.01.2013, 12:08

Ich habe Belege, die beweisen, dass das Paket bei Ihnen angekommen ist. Wird es trotzdem nicht funktionieren, obwohl es schon so viele negative Bewertungen/Erfahrungen im Internet zu finden sind?

Ein Rechtsanwalt ist mir zu teuer, da ich Student mit BaföG bin....

Am Freitag habe ich die letzte Email gesendet, wo ich eine Frist gesetzt habe, mit der Drohung, das Geld zurückbuchen lassen.

0
gammoncrack 20.01.2013, 12:24
@mmmka

Negative Bewertungen und Zahlung per Kreditkarte sind zwei unterschiedliche Dinge.

Setze eine letzte Frist und dann kannst Du einen Mahnbescheid erlassen. Der kostet nicht viel. Widersprechen die allerdings, musst Du klagen. Und nur Du kannst beurteilen, ob der Rechtsweg zum Erfolg führt oder nicht. Falls ja, muss dieser Laden alle Kosten tragen.

Du kannst ja den Vorgang noch einmal als Beschwerde unter

www.reclabox.com

einstellen.

Manchmal reagieren die Firmen dann darauf, aber nicht immer.

0
Sabine1302 20.01.2013, 12:39
@mmmka

Der Kreditkarten-Firma interessieren die negativen Bewertungen oder Deine Rücksendebelege nicht. Sie wird nur, und wenn dann aus Kulanz, tätig, wenn Du eine Straftat zu grunde liegt....Betrug, Unterschlagung oder bei vielen Vorfällen, wäre das sogar erwerbsmäßiger oder bandenmäßiger Betrug.

Ansonsten hat mein "Vorschreiber" recht....zivilrechtliche Klage.......

Die Strafanzeige würde ich aber trotzdem machen und diese ist kostenfrei....

0

Was möchtest Du wissen?