Kann in Grundbuch zuerst gesicherte Mutter nach Hypothek zurücktreten?

4 Antworten

Wenn sie den Rangrücktritt erklärt, kann sie sich im Prinzip schon auf die Wohnungssuche begeben

Die Bank kann dann nämllich bei Zahlungsrückständen verwerten und sie muss räumen.

Ein Wohnrecht, das im 2. Rang steht ist fast nichts mehr wert.

Hallo zusammen kann man wenn man eine Hypothek ins Grundbuch eintragen läßt eine Klausel mit vereinbaren. Beim Hausverkauf meiner Eltern habe ich die Hälfte des Kaufpreises geerbt. meine Mutter ist letztes jahr im mai verstorben. Mein Vater hat das Haus verkauft und ein neues haus gekauft. Er hat nach 3 Monaten nach dem Tod meiner Mutter eine neue Lebensgefährtin. Habe mit meinen Vater über eine Schenkung mit niesbrauchrecht gesprochen. Hat er abgelehnt. ohne mein Geld hätte er das Haus nicht kaufen können . er möcht der Frau lebenslanges Wohnrecht eiräumen. Was ist wenn mein Vater stirbt, und ich das haus verkaufen möchte. Wann bekomme ich mein Geld? Was kann man sonst noch tun? LG heidi

Das geht und habe ich selbst schon in meiner Bekanntschaft erfahren. Die Mutter sollte aber nicht nachgeben, denn ansonsten steht sie wirklich auf der Straße. Sie muss nach dem Recht zustimmen, sollte dies aber nicht tun. Keiner kann sie dazu zwingen.

Hintergrund ist, dass bei einer Zwangsversteigerung ( Sohn kann Hypothek nicht mehr abzahlen ) das Recht NICHT untergeht, wenn es erstrangig ist. Ist es nachrangig, geht es in der Zwangsversteigerung unter ( zwar nicht ohne schuldrechtliche Ansprüche, aber das ist sekundär). Also: Nein, soll sie nicht machen.

Was möchtest Du wissen?