Kann ich Wochenendfahrten so absetzen?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Was Du da hast, egal ob der arbeitgeber die Zweitwohnung zahlt, oder nicht, ist eine doppelte Haushaltsführung. Die Wochenendheimfahrten sind somit Werbungskosten. 30 Cent pro Kilometer.

Wenn die Zweitwohnung Dein Lebensmittelpunkt wäre, dann wären die Fahrtkosten Betriebsausgaben in der Selbständigkeit.

Wenn Dein Gehalt aber nicht einmal solche Fahrtkosten trägt, wirst Du von Deiner neuen Tätigkeit nicht leben können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AndreaAusB
07.05.2017, 15:25

Das Gehalt aus meiner Selbstständigen Tätigkeit hat nicht fürs leben gereicht. Ich habe diese Tätigkeit auch während meines Bezuges von ALG2 aufgenommen. Für die 3 Stunden der selbstständigen Tätigkeit erhalte ich ca. 100 Euro. Die Fahrtkosten von meiner neuen Arbeit zu meinem Hauptwohnsitz und zurück belaufen sich auf ca. 120 Euro. Eigentlich nicht der rede wert da mein neues Gehalt ja auch zum leben reicht.

Also werde ich diese fahrten als Betriebskosten geltend machen.

Danke für Ihre Antwort.

0

Was möchtest Du wissen?