Kann ich Verluste aus nicht handelbaren Aktien absetzen?

3 Antworten

Da die Papiere nicht mehr gehandelt werden, musst Du sie frei verkaufen. weil ein abrutschen auf null leider nicht als Verkauf gilt.

Geht es denn um eine namhafte Summe und wann wurden sie gekauft?

Frage, wann gekauft?

Wenn Du sie innerhalb der Spekulationsfrist von einem Jahr gekauft hast, verrechnung mit ggf. vorhandenen Spekulationsgewinnen.

sonst nein.

Das ist eben der Nachteil der alten Regelung, wenn man keine Gewinne mehr versteuern mußte, konnte man auch keine Verluste mehr abziehen.

Da hat sich seitdem nichts geändert. Kein Verkauf, kein steuerlicher Verlust, keine Verrechnungsmöglichkeit.

Wie kann man von der Börse genommene Aktien einer ausländischen AG als Verlust geltend machen?

Leider habe ich 2011 Minen-Aktien eines kanadischen Bergbauunternehmens nicht rechtzeitig verkauft. Mittlerweile hat das Unternehmen die Börse verlassen und wird daher nicht mehr gehandelt. Der Kurs tendiert gegen Null. Lt. Firmeninfo arbeitet man an einer Kapitalmaßnahme oder einer anderen Lösung, an der ich jedoch nicht interessiert bin.

Ich möchte den Verlust noch in diesem Jahr steuerlich geltend machen, da ich ordentliche Kursgewinne realisiert habe und Verluste benötige, kann die Aktie wegen des Delistings aber nicht verkaufen. Für die Steuererklärung benötige ich allerdings ein Dokument, welches das FA auch akzeptiert. Wie kann ich nun am besten verfahren? Für eine Antwort wäre ich sehr verbunden.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?