Kann ich stuerlich was absetzen wenn ich Arbeitskleidung zuhause waschen muss?

3 Antworten

das wird aus der Abgrenzungsproblemati schwierig.

Da müßte man einen sehr kulanten Finanzbeamten erwischen.

Du hast noch Deine weißen Socken vergessen!

Genau für solche und ähnliche Fälle glaubte der Gesetzgeber, allen nichtselbständigen Arbeitnehmern mit einem großzügigen Werbungskostenfreibetrag von € 920, was immerhin fast € 77/Monat sind, entgegen zu kommen.

Aber - im Ernst - ich würde Dir empfehlen, dann doch lieber in einem Drogeriemarkt zu arbeiten, da kannst Du dann anziehen, was Du willst. Und bekommst sogar noch Personalrabatt auf das Waschmittel. Es lohnt sich!

Pullover und Polos sind keine Arbeitskleidung. In dem Punkt ist die Finanzverwaltung ziemlich streng. Alles, was man auch nur annähernd privat anziehen kann ist keine Arbeitskleidung, auch wenn das Firmenlogo daraufgedruckt ist. Den Kittel denke ich kann man ansetzen. Als Reinigungskosten kannst du ja pauschal 50 € angeben und schauen ob es durchgeht. Wichtig insgesamt müssen die Werbungskosten mehr als 920 € betragen, sonst nimmst du einfach den Pauschbetrag und da gibts sicher keine Probleme;-)

Selbstständigkeit & unter 800 € Verdienst, was muss ich an Steuern usw. wann, wo und wie Zahlen?

Also ich habe seit 1 Februar diesen Jahres einen Nebenjob, bei dem ich 10€ die Stunde verdiene, dazu soll ich am 25.ten jedes Monats eine Rechnung schreiben und handle somit als Selbstständiger wenn ich das richtig verstehe. Geplant ist, dass mein Verdienst bei ca 700€ im Monat liegt.

Ich wohne noch zuhause, ich bin 20 Jahre alt, bin in einer schulischen Ausbildung, die aber Ende Juni diesen Jahres abgeschlossen sein wird. Ich bekomme 212€ Befög im Monat, Kindergeld und Halbwaisenrente.

Geplant ist, dass ich meine Ausbildung diesen Juni beende, dann im Juli/August in eine WG ziehe und erst einmal für ein Jahr weiterarbeite und danach eventuell in meiner Fachrichtung studiere.

Der Bafög Freibetrag wird auf den Bewilligungszeitraum (08/2010 bis 06/2011) gerechnet und beträgt 4800 €, was einem Monatsverdienst von Februar bis Juli (4800€ / 5Monate) von maximal 960 Euro entspräche.

Der Kindergeld Freibetrag beträgt 8004€, da ich aber nurnoch ein halbes Jahr das Recht auf Kindergeld habe, wird der Betrag halbiert, also 4002€ Freibetrag, dies entspricht einer Freigrenze von maximal 800,4 € pro Monat (4002€ / 5Monate).


.... Geht gleich weiter, verdammte Zeichenbegrenzung :(......


...zur Frage

Steuererklärung - Ist meine Auswärtstätigkeit bzgl. Fahrweg einfach, zweifach, überhaupt absetzbar?

Hallo,

ich arbeite in diesem Jahr als Vertretung an verschiedenen Standorten. Daruch ergibt sich mir erst einmal die Möglichkeit von einer Auswärtstätigkeit auszugehen.

Zweitens kann ich wahrscheinlich in meiner Steuereklärung unter Werbungskosten den zweifachen Weg zwischen Zuhause und Arbeit angeben (in km).

  • Die erste Frage: Stimmt es?

Des Weiteren erstattet mir der Arbeitgeber meiner privat angeschaffenen Monatsfahrkarten der ÖPNV. Nun hat mir jemand zugeflüstert, dass es die folgende Möglichkeit gibt: Man kann wohl die Km-Zahl angeben, mit 30 Cent und Tage im Jahr multiplizieren (da man hier Wahl der Angabe hat; Fahrkarten oder Km) und davon die Erstattung durch Arbeitgeber abziehen.

  • Die zweite Frage: Stimm das?

Danke im Voraus!

...zur Frage

450 Euro Job: Steuern bezahlen obwohl Jahresverdienst unter 5400 Euro?

Ich bin Studentin, bekomme kein Bafög und wohne noch Zuhause. Ich arbeite seit zwei Jahren in einer Eisdiele auf 450 Euro, verdient dort im Winter nur 50-100 Euro und Sommer bis 200 Euro. Das war mir letztes Jahr zu wenig sodass ich seit Mai 2015 noch zusätzlich in einem Solarium arbeite und doch im Sommer bis 250 Euro und km Winter 400 verdient habe. Insgesamt habe ich in dem Jahr 2015 4500 Euro verdient, nur bin ich leider in vier Monaten (im Herbst /Winter) über dir Grenze von 450 Euro gekommen ( 3mal circa 50 Euro mehr und 1mal nur 5 Euro mehr). Nun mein Problem : Meine Chefin aus der Eisdiele hat einen Brief von der Minijobzentrale bekommen, wo sie aufgefordert wird mich steuerpflichtig anzumelden und dass ich die Steuern in den letzten Monaten nachzahlen muss. Doch ist das gerechtfertigt? Ich habe meinen Jahresverdienst durch 12 gerechnet so dass ich 2015 gerade mal 355 Euro verdient habe. Meine Chefin möchte nur Einspruch eingelegen, doch womit kann ich rechnen? Ich meine, ich arbeite in Betrieben bei denen es nach Saison im Sommer in der Eisdiele und im Winter im Solarium mehr los ist.

Nächste Frage : Das Solarium hat ja wahrscheinlich auch einen Brief bekommen, sich aber noch bei mir gemeldet. Soll ich mich dort melden und denen auch sagen dass sie Einspruch eingelegen sollen oder erstmal (wie meine Chefin aus der Eisdiele es mir geraten hat) abwarten. Habe dann nur Angst dass mich das Solarium steuerpflichtig anmeldet ohne mit mir zu sprechen. Kann das passieren oder muss erstmal Rücksprache mit mir gehalten werden ?

Danke!

...zur Frage

Arbeitsecke und Bildschirmbrille ?

Moin Moin, ich habe gleich 2 Fragen und hoffe, dass man mir hier einige Tipps geben kann.

Frage 1: Ich bin Schiffsmaklerin und arbeite regelmässig abends und am Wochenende auch von zuhause. Meine Firma zahlt deshalb den Telefonanschluss incl. Internet, ich habe hier ein Firmennotebook, Firmenhandy etc etc. Nun bin ich Anfang des Jahres mit meinem Notebook und allem, was ich so beruflich brauche, endlich vom Wohnzimmer in mein Schlafzimmer umgezogen, in einen Eck/Arbeitsschrank, den ich nur dafür benutze, also in dem nur das Firmennotebook steht, DLAN, Firmendrucker etc etc. Kann ich diese Arbeitsecke prozentual absetzen ? ist nicht viel, aber warum etwas verschenken. Mein Chef wird sicher bestätigen, dass ich auch von zuhause arbeite (so wie wir alle) , da das in der Schiffahrt auch so üblich (und erforderlich!) ist.

Frage 2: im Büro habe ich eine Bildschirmbrille, die ich nur an diesem Monitor/PC benutze, weil ich sonst blind wie ein Maulwurf bin. Mit meiner privaten (teuren!) Gleitsichtbrille seh ich nicht vernünftig. Diese Arbeitsplatzbrille hat meine Firma bezahlt.

Nun brauche ich für zuhause (den Büroschrank/das Firmennotebook) auch so eine Brille, um vernünftig arbeiten zu können. Und wirklich nur dafür, denn man kann damit nur ca. 2 m weit gucken und wenn ich die aufbehalte, renne ich gegen die Wand. Beim privaten Notebook ist der Monitor nur ein paar cm entfernt, da brauche ich gar keine Brille.. Kann man so eine zweite Bildschirmbrille jetzt einfach bestellen und dann auch mit absetzen ?

PS: ich habe in diesem Jahr sehr hohe Kosten durch Krankheit, Implantate etc etc, so dass ich über den Eigenanteil/zumutbare Belastung komme und das natürlich ausnutzen möchte (natürlich im Rahmen des machbaren und der wirklich anfallenden Kosten..).

Puuh - sorry den langen Text / Danke für's Lesen und vielleicht für gute Tipps.

LG aus HH - Manuela

...zur Frage

Steuervorteil durch Heirat

Hallo,

wir sind im November 2010 Eltern einer Tochter geworden. Bisher immer noch unverheiratet. Ich bleibe insgesamt genau ein Jahr zuhause in Elternzeit. Gehe also ab Ende November wieder arbeiten (80%). Habe aufgrund meines Gehalts den Höchstsatz an Elterngeld bezogen (1.800€/ Monat). Werde ca. 5.500€ brutto im Dezember beziehen (im November arbeite ich nur eine Woche, d.h. das kann vernachlässigt werden). Für Januar habe ich noch Mutterschaftsgeld bezogen (ca.3.500 netto).

Kind ist bei mir gemeldet, d.h. Kindergeld (bzw. Freibetrag) kann derzeit auch nur von mir in Anspruch genommen werden.

Mein Freund verdient gut (über 100.000€ pro Jahr).

Habe nun ein paar Mal gelesen, dass der ein oder andere sich vertan hat mit dem Steuer sparen durch Hochzeit und nachzahlen musste. Da wir gerade ein Haus bauen und jeden Pfennig brauchen könne, möchten wir ungern eine Steuernachzahlung wegen Hochzeit erhalten. Dann warten wir lieber noch ein wenig. Gegen eine Rückzahlung hätten wir natürlich nichts ...

Geheiratet wird natürlich aus Liebe, aber gegen Optimierung kann ja niemand etwas haben ;-))

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?