Frage von Lebensatleth, 24

Kann ich (steuerlich und rechtlich betrachtet) während eines Pflichtpraktikums im Rahmen einer Studienbewerbung nebenher arbeiten?

Guten Tag liebe Forengemeinde,

ich befinde mich gerade in der Bewerbungsphase um einen Studienplatz an einer FH im Studiengang BWL und muss im Rahmen meiner Bewerbung zur Zulassung einen Nachweis eines Vorpraktikums (8 Wochen, Vollzeit) nachweisen.

Ich selbst habe zum 1.02. diesen Jahres eine befristete Aushilfstätigkeit bei einem großen kölner Hotel angenommen und erhalte gelegentlich Aufträge zum Einsatz. Diese würde ich gerne in naher Zukunft kündigen und während der Aufnahme meines Vorpraktikums eine kurzfristige Beschäftigung eingehen um mir finanziellen Spielraum bei einer möglichen Annahme zu schaffen.

Meine Frage lautet daher, ist dies rechtlich möglich oder könnte einer der Arbeitgeber ob einer Neben- oder Hauptbeschäftigung meckern und wie blickt man Steuerrechtlich drauf? Sprich, müsse ich für den Fall das ich im Nebenjob bis zu 450 Euro und im Praktikum keinen Euro verdiene, Abgaben leisten?

Vielen Dank! :)

Antwort
von Brigi123, 17

Also ich verstehe die Frage nicht. Du hast einen Minijob im Hotel, den Du kündigen willst, weil Du ein lohnfreies Vorpraktikum machen willst/mußt.

Dann fragst Du, ob beides nebeneinander bestehen darf. Und eine kurzfristige Beschäftigung willst Du auch noch eingehen - während des Vorpraktikums? Wie das?

Was denn nun?

Wenn die lange Frage nur aus dem letzten Satz bestehen sollte (“Sprich ...“):

Bei 0,-€ Euro Einkommen aus angestellter Tätigkeit plus  üblichem Minijob fallen keine Abgaben an.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community