Kann ich mit der Steuernachzahlung abwarten, bis Finanzamt über Widerspruch entschieden hat?

2 Antworten

Dann muss der Einspruch um folgende Formulierung ergänzt werden:

"Ausserdem beantrage ich die Aussetzung der Vollziehung der Nachzahlung in Höhe von .... Euro, bis zur entscheidung über diesen Einspruch."

Steuerforderungen sind sofort vollziehbar, so dass tatsächlich ein entsprechender Antrag auf Aussetzung der Vollziehbarkeit zu stellen ist und sicherheitshalber, bis darüber entschieden wird, um Stundung.

Widerspruch Finanzamt, AG hat zu wenig Lohnsteuer überwiesen für Abfindung

Hallo, folendes ist mir passiert: 2011 habe ich eine Abfindung vom AG erhalten, da ich das Arbeitsverhälnis aus gesundheitl. Gründen im gegenseitigen Einvernehmen aufgehoben habe. Besteuert wurde meine Abfindung nach der so genannten 1/5-Regelung. Man mag mich naiv nennen, aber ich war im Glauben, das damit alles geregelt wäre. Ich erhielt aber im Dezember den Schock: das Finanzamt forder 11.300 Euro Steuernachzahlung. Ich habe sofort einen Anwalt für Steuerrecht hinzugezogen, aber für ein Schreiben an das Finanzamt musste ich 460 Euro Honorar bezahlen und das wird mir zu teuer langsam. Der Widerspruch an das Finanzamt, sich an den AG zu wenden, wurde abgelehnt. Ich hatte jetzt um Zahlungsaufschub gebeten, aber auch der wurde abgelehnt. Das Finanzamt fordert eine Rückzahlung in MAXIMAL 6 Raten. Ich habe jetzt so unterschiedliche Aussagen gehört, dass das Finanzamt sich in einem solchen Fall an den AG wenden kann, sicher wird dieser dann auch wieder an mich herantreten, aber ich kann definitiv keine 11.300 Euro mal eben so nebenbei an das Finanzamt zahlen. Wie kann ich weiter vorgehen? Die Schuld liegt ja nicht bei mir, der AG wäre verpflichtet die Lohnsteuer korrekt abzuführen, soviel hat man mir schon berichtet. Ich bitte hier nur um Ratschläge, die mir wirklich weiter helfen, keine Kommentare, wie : selber schuld, wie naiv.... Danke S.

...zur Frage

Rentenwiderspruch

Hallo, ich habe EU Rente beantragt abgelehnt Widerspruch durch VDK abgelehnt nun rät der VDK Sozialgericht.Klage wurde eingereicht.

Ich bin 58 Jahre 80% schwerbehindert und nicht in der Lage voll zu arbeiten.

Ich beziehe eine kleine Witwenrente die vorne und hinten nicht reicht sind gerade meine Fixkosten ALG2 wird nicht gezahlt Rente zu hoch. Bin vor einem Jahr in eine Kleine Wohnung gezogen und ein Umzug schaffe iich finaz.und körperlich nicht noch mal.

Meine eigendliche Frage ist nun: Ich darf ja als Rentner 15 Std. die Woche arbeiten also 400 Euro dazu verdienen,arbeiten schaffe ich nicht mehr Geld zum Leben ist auch nicht da darf ich bis der Rentenantrag vom Gericht entschieden ist auf 400 Euro Basis arbeiten denn von irgendwas muss ich ja leben?

Vielen Dank lg Rieke

...zur Frage

Bisher Steuererstattung 700 Euro, nun 80 Euro Steuernachzahlung, kann sich Finanzamt so verrechnen?

Bisher bekam ich immer eine Steuererstattung von ca. 700 Euro im Jahr, doch nun hab ich den Steuerbescheid von 2007 und das Finanzamt will nun 80 Euro Steuernachzahlung von mir haben. Die ganzen Angaben (Werbungskosten, Einkünfte) sind ziemlich gleich, ich habe kaum mehr verdient, kann sich das Finanzamt so verrechnen? Was kann ich tun?

...zur Frage

Widerspruch gegen Lastschrift strafbar?

Hallo zusammen, ich habe mal eine Frage, die mir während meiner Arbeit gekommen ist. Wir ziehen aufgrund von Einzugsermächtigungen monatlich einen Beitrag für das Mittagessen der Kindergartenkinder bei den Eltern ein. Dieser ist vertraglich festgelegt. Jetzt hatte ich einen Fall, wo gegen jeden Einzug bei der Bank Widerspruch eingelegt wurde. Auf Mahnungen wurde nicht reagiert. Nachdem wir einen Mahnbescheid zugestellt hatten lief der Schuldner dann mal hier auf, um uns zu beschimpfen. Meine Frage zu dem Fall: Ist es nicht strafbar, jemandem eine Einzugsermächtigung zu erteilen und dann gegen jede Abbuchung Widerspruch einzulegen? Kann man da neben der Hauptforderung gerichtlich irgendetwas anderes noch geltend machen (z.B. Betrug). Über Antworten wäre ich sehr dankbar.

...zur Frage

Steuernachzahlung bei Steuerklasse 4/4 und Einzelveranlagung?

Hallo,

wir haben unsere Steuer dieses Jahr mit dem Wiso Programm gemacht, dieses hat uns empfohlen die Einzelveranlagung zu nehmen und jeweils rund 900 Euro Rückzahlung in Aussicht gestellt.

Jetzt kamen die Bescheide und wir müssen beide jeweils rund 1200 Euro nachzahlen. Da die Berechnung im Grundtarif erfolgt, wurden zu wenig Lohnsteuer bezahlt. Das kann ich in den Rechnern im Internet nachvollziehen. Warum ist der Grundtarif so viel teurer und warum schlägt das Programm den vor und errechnet uns eine Gutschrift?

Wir sind beide in Steuerklasse 4, haben unsere Fahrtkosten und Weiterbildung abgesetzt und hatten kein zusätzliches Einkommen. Ich werde aus den Informationen im Internet nicht schlau.

...zur Frage

Kann ich eine Steuernachzahlung bei der Arge einreichen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?