kann ich mit 59 Jahren und einem GdB 70 in Frührente gehen?

3 Antworten

Für eine vorgezogene Rente bist Du noch zu jung, hast aber die Möglichkeit einen Rentenantrag auf Erwerbsminderung zu stellen. Sollte dem Antrag stattgegeben werden, stellt ein Gutachter fest, ob Dir die volle - oder eine Teilerwerbsminderungsrente zusteht.

Mach Dir bei der Rentenversicherung einen Beratungstermin, zu dem Du Personalausweis und Rentenversicherungsnummer mitnimmst.

Der /die Sachbearbeiter/in übernimmt für Dich die Antragsstellung und rechnet Dir auch aus, mit welchem Betrag Du bei Bewilligung einer Rente rechnen kannst.

Meist ist es so, dass der Erstantrag abgelehnt wird.

Kommt es so, dann gehst Du zu einem Mitarbeiter des VdK, oder Sozialverbandes, der in Deinem Namen einen Widerspruch einlegt. Damit erhöhst Du die Chance, eine Rente zu erhalten, um einiges, denn allein hast Du so gut wie keine.

Viel Glück!

Nein kannst du nicht. Zumindest nicht in Altersrente.

Evtl. hast du einen Anspruch auf Erwerbsminderungsrente.

Hallo gizmo2012,

Sie schreiben:

kann ich mit 59 Jahren und einem GdB 70 in Frührente gehen?<

Antwort:

Betreffs Erwerbsminderungsrente können Sie sich unter folgendem Link der DRV informieren:

google>>

deutsche-rentenversicherung.de/cae/servlet/contentblob/232616/publicationFile/56111/erwerbsminderungsrente_das_netz_fuer_alle_faelle.pdf

Betreffs vorgezogener Altersrente für Schwerbehinderte können Sie sich unter folgendem Link der DRV informieren:

google>>

deutsche-rentenversicherung.de/cae/servlet/contentblob/258148/publicationFile/58152/die_richtige_altersrente_fuer_sie.pdf

Wichtig ist in jedem Fall Ihre medizinische Beweisführung:

google>>

erwerbsminderungsrente.biz/fruehrente-beantragen-und-der-rote-faden/

Ohne Hinzuziehung eines kompetenten Rechtsbeistandes stehen die Erfolgsschancen schlecht und die Bewilligung einer Erwerbsminderungsrente hat mit der Schwerbehinderung so gut wie nichts zu tun:

google>>

vdk.de/deutschland/pages/mitgliedschaft/64026/rechtsberatung

Beste Grüße, viel Erfolg und bestmögliche Gesundheit

Konrad

Rente ab 58 kombiniert mit Privatvorsorge

Hallo

Ich bin 32 Jahre alt und verdiene momentan ca 50k Euro Netto (73k Brutto) im Jahr. Ich habe schon ca. 14 Entgeltpunkte bei der gesetzlichen Rentenversicherung gesammelt. Wenn ich bis 58 so weiterarbeite dann werde ich bis dahin ca. 72 Entgeltpunkte sammeln. Ich habe dazu eine Betriebsrente, die ich ab. dem Alter 60 beziehen darf. (nach heutigem Wert ca. 200 Euro im Monat) Eine abbezahlte Wohnung habe ich auch schon. (ca. 150.000 Euro Wert) Wie kann ich unter diesen Umständen ab 58 in Rente sein und bis zum Lebensende ca. 1800 Euro Netto im Monat (nach heutigem Wert) zur Verfügung haben ? Natürlich kombiniert mit Privatvorsorge. (Ich kann mir eine Sparquote von ca. 6000 Euro im Jahr vorstellen.) Meine derzeitige Planung sieht so aus: Ab 58 keine Rentenbeiträge mehr an die staatliche Rentenversicherung. Mit der bis dahin gesammelten Entgeltpunkte hätte ich ca. (nach heutigem Wert)

27,47 (Rentenwert) x 72 = 1978 Euro Brutto.(ab Alter 67)

1978 - 1978x0,144 (Abschlag wegen Frühbezug ab Alter 63) = 1978 - 284 = 1694 Euro

Also ca 1700 Brutto ab dem Alter 63. Das würde wahrscheinlich ca. 1300 Netto machen ? Stimmt das ? (St. Klasse 3)

zwischen 58 und 60 hätte ich kein Einkommen dann und bräuchte ich ca. 2000 Euro monatlich netto in 24 Monaten. Ab 60 habe ich ca 200 Euro Betriebsrente und muss ich 36 Monate lang monatlich mit 1800 Euro aufstocken und ab 63 habe ich ganz normale Rente, die ca. 1300 Euro im Monat ist und plus Betriebsrente 200 Euro im Monat. Das würde heissen ab 63 muss ich lebenslang mit 500 Euro im Monat aufstocken.

Gibt es schon Instrumente, die so eine Rente ermöglichen könnten ? Was ich mir vorstellen kann ist z.B bis 58 ca. 60.000 Euro Bargeld zur Seite legen und noch eine Wohnung im Wert von ca. 100.000 Euro erwerben. 50.000 Euro ab 58 nach einem Auszahlplan bis 63 auszahlen lassen und ab 58 von der vermieteten Wohnung monatlich ca. 500 Euro dazu bekommen ? (Miete dann wohl lebenslang) Würde das so funktionieren ?

Ich möchte eigentlich mich im Alter nicht mit Mietern rumschlagen. Banksparplan + Auszahlplan ab 58 wäre eine Alternative ? Was würdet ihr empfehlen ? Gibt es bei den Banken schon für solche Situationen Finanzinstrumente ? Privatrente ? oder beim Staat ? Irgendwelche Möglichkeiten für extra Zahler ?

Danke & Gruss

Furkan

...zur Frage

befristete Erwerbsminderungsrente wie geht es danach weiter?

Hallo!

ich habe einen Bescheid der Erwerbsminderungsrente bekommen, allerdings ist diese nur für 9 Monate und mit dem Zusatz versehen, dass diese Entscheidung auf meine Gesundheitliche Situation, MS u. Glasauge usw., und auf die jetzige Wirtschaftslage beruht. Soviel ich weiß habe ich kaum Chancen auf Verlängerung der Rente. Wie geht es danach weiter, ich bin noch Krank geschrieben und wäre dann arbeitslos. Kann ich mich nach den 9 Monaten einfach normal wieder arbeitslos melden oder eine arbeit aufnehmen? Oder kann ich dann eine Umschulung beantragen bei der Rentenversicherung? Kann ich während der Rente im Ausland (Österreich) eine 400 € Stelle annehmen?

Allerdings ist es dann so ne Frage ob einen ein AG nimmt wenn im Lebenslauf steht das man schon Rente bezogen hat.

vielen Dank im voraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?