Kann ich mit 16 Jahren ohne Eltern ein Bankkonto eröffnen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Nun, viele Banken bieten Jungendkonten an, die kostenlos sind und nicht überzogen werden kann.

Das Eröffnen eines solchen Kontos stellt m.E. "ausschließlich einen Vorteil" i.S. §107 BGB dar, deshalb sollte das zumindest rechtlich zu machen sein.

Ob es allerdings eine Bank auch so sieht - Versuch macht kluch.

Meines Wissens nach geht unter 18 gar nichts. Ich habe nur mal davon gehört, dass der Jugendliche einen Ausbildungsvertrag vorgelegt hat, den beide Eltern unterschrieben haben. Damit konnte er dann ein Girokonto eröffnen.

1
@Primus

Damit konnte er dann ein Girokonto eröffnen.

Also geht unter 18 doch was ;-). Dass die Eltern mit der Ausbildung einverstanden sind, bedeutet ja nicht, dass sie auch mit der Kontoeröffnung einverstanden sein müssen.

Ich habe damals (r) diese Sparbuch-Gutscheine auch allein zu einem Sparbuch umgewandelt.

Lass doch Marius es einfach ausprobieren, es kann ja nichts Schlimmeres herauskommen, als dass er den Vertrag gegenzeichnen lassen muss.

1

Das wird keine Bank machen. Ob es rechtlich zulässig wäre, ziehe ich im übrigen durchaus in Zweifel. Selbst bei einem Guthabenkonto -mehr bekommt ein Minderjähriger ohnehin nicht- gibt es bankvertragliche Verpflichtungen die zum Nachteil des Minderjährigen sind. Man denke nur an Bankgebühren, Spesen oder Auslageerstattungen. Wer solche Geschäfte abschließen will -hier also den Bankvertrag über das Girokonto- bedarf der Zustimmung der Erziehungsberechtigten.

Nein, das kannst Du erst mit 18 Jahren.

Geht nur mit Anwesenheit der Eltern.

Was möchtest Du wissen?