Kann ich mich selbst Rentenversichern?

4 Antworten

Hallo,

hat das Kind evtl. einen Pfle­gegrad ? (ggf.Antrag stellen)

Bei Pfl.Grad 2 oder höher zum Beispiel, zahlt die Pflege­versicherung für die pflegende Person(also für dich !) Beiträge an die gesetzliche Rentenkasse, wenn sie weniger als 30 Wochenstunden erwerbs­tätig ist und die Pflege mindestens 10 Stunden an wenigs­tens zwei Tagen pro Woche ausmacht.

Vielleicht interessiert dich der nachfolgende Link in diesem Zusammenhang:

https://drweiglundpartner.de/pflegegrad-fuer-ihr-kind/

Nein, Pflegegrad hat er nicht. Die Epilepsie hat sich verwachsen (Gottseidank) , aber hat Spuren hinterlassen, da er dies gerade in der heißen Phase der Entwicklung bekommen hat. Er gilt also als gesund, nur nicht der altersgemäßen Entwicklung entsprechend.

Aber vielen Dank für die Info

1

https://www.deutsche-rentenversicherung.de/RheinlandPfalz/DE/Presse/Pressemitteilungen/2019/2019-12-13_Neue_Werte.html

Freiwillige Versicherung

Wer nicht schon per Gesetz versicherungspflichtig ist und freiwillige Beiträge zur gesetzlichen Rentenversicherung zahlen möchte, kann 2020 jeden Betrag zwischen dem Mindestbeitrag von 83,70 Euro und dem Höchstbeitrag von 1 283,40 Euro im Monat wählen.

.... dabei sollte man sich aber auch bewusst sein, dass .... wenn man jeden Monat diese knapp 85,-€ Mindestbeitrag zahlt, es gerade einmal 4,50 € mehr an Rente monatl. sind.

2
@wilees

So ist es ‼️😏... und wenn es ganz dumm kommt, erlebt man das Rentenalter noch nicht einmal. 🤷‍♀️

0
@Gaenseliesel

Jaaaa, habs grad durchgelesen....des is ja wahnsinn wie unrentabel eigentlich. Muss ma glaub ich was anderes überlegen. Danke aber für die Info

1
@Gaenseliesel

Stimmt, ich habe einen Rechner gefunden. Wenn man für das Jahr 2020 1020,-€ einzahlt, erhält man einen Rentenanspruch von 4,47 € monatlich. Nach zwanzig Jahren Rentenbezug also 1080,-€,

0

Was möchtest Du wissen?