Kann ich meinen PKW als Geschäftswagen anmelden?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
  • über 50 % betriebliche Nutzung, notwendiges Betriebsvermögen. Der Wagen muss ins betriebsvermögen.

  • 10 - 50 % gewillkürtes Betriebsvermögen. Der Wagen kann in das Betriebsvermögen.

  • unter 10 % betriebliche Nutzung, der Wagen darf nciht ins Betreibsvermögen.

Für die Entschdiung ist zu überlegen:

  • ist der Wagen neu, oder gebraucht?

  • soll er erst angeschafft werden?

  • soll er bald verkauft werden?

Bei Neuanschaffungen kann es wegen des Vorsteuerabzugs günstig sein.

Ist es eine Wagen der schon vorhanden ist, aber bald verkauft werden soll, so wird es ungünstig sein, weil beim verkauf ggf. Umsatzstuer berechnet udn abgeführt werden muss.

bei gebrauchtwagen, wo nur noch gerine Abschreibungen sind, kann die 1 % Regelung für den Privatanteil sehr ungünstig sein (kann durch Fahrtenbuch vermieden werden).

Also genau überlegen, was man macht.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Steuerbevollmächtigtenprüfung 1979, Steuerberaterprüfg .1986

Wenn der Wagen zu mehr als 50 % betrieblich genutzt wird, ist er sogar notwendiges Betriebsvermögen.

Sonst hängt die Antwort auf deine Frage davon ab. Der Trend geht zu Fahrtenbuch und aufteilen, weil die 1-%-Regelung dazu führt, dass man oft die ganzen PKW-Kosten versteuern muss. Wenn du bisher 30 Cent je Kilometer steuermindernd absetzt und das Finanzamt das schluckt, ist vielleicht das die für dich günsitgste Lösung.

Was möchtest Du wissen?