Kann ich meinen Ehepartner mit in die Eigentümerversammlung nehmen?

3 Antworten

In der Regel geht das schon, solange alle Eigentümer einverstanden sind - allerdings ist das in der Corona- Krise vielleicht anders, der Raum muss ja groß genug sein um die Abstände zu halten. Also den Hausverwalter fragen (oder der Deutsch sprechende bekommt eine Vollmacht und geht allein, der Eigentümer kann ja anhand der Tagesordnung Vorgaben machen, was er möchte)

" 4. Darf der Ehepartner teilnehmen?

Auch Ehepartner oder WG-Mitglieder oder anderweitige Freunde, die nicht Eigentümer sind, dürfen an einer Eigentümerversammlung nicht zusätzlich zum entsprechenden Eigentümer teilnehmen und würden daher gegen das Nichtöffentlichkeitsprinzip verstoßen. Denn auch bei den Personen handelt es sich um einen nicht berechtigten Personenkreis, sofern sie nicht im Grundbuch als Eigentümer eingetragen sind. "

https://www.anwalt.de/rechtstipps/die-vertretung-in-der-eigentuemerversammlung-wer-darf-teilnehmen-nichtoeffentlichkeit_138112.html

es gibt aber dennoch Ausnahmen ‼️

und zwar?

0
@Petz1900

eine mögliche Ausnahme entnehme ich der Fragestellung....... 🤷‍♀️

" weil der Eigentümer der deutschen Sprache nicht hinreichend mächtig ist und somit den Diskussionen nicht folgen können wird."

.... die Teilnahme sollte zuvor selbstverständlich geklärt werden ‼️

0
@Gaenseliesel

hm, könnte natürlich sein, aber keine Ahnung, ob das ein Grund wäre....

0
@Petz1900

deine Antwort .....

" Sollte doch ein Außenstehender teilnehmen wollen, muss das zu Beginn der Versammlung beantragt und einstimmig (!) zugestimmt werden."

.... schließt eine Teilnahme doch auch nicht gänzlich aus 🤷‍♀️

0

Grundsätzlich ist das nicht erlaubt, die Eigentümerversammlung ist nicht öffentlich.

Sollte doch ein Außenstehender teilnehmen wollen, muss das zu Beginn der Versammlung beantragt und einstimmig (!) zugestimmt werden.

Was möchtest Du wissen?