Kann ich meine VL auch in eine Lebensversicherung sparen?

5 Antworten

theoretisch ja, aber ich rate dringend ab. Es ginge nur bei einer Kapitallebensversicherung und die bietet ein schlechte Rendite.

Mache zur Absicherung Deiner Familie eine Risiko-LV.

Enventuell sogar eine mit fallender Versicherungssumme, damit nur der Restbetrag der Finanzierung gezahlt wird. Ist sinnvoll udn Preiswert.

Die freien Beträge würde ich für die Tilgung verwenden, oder zum Aufbau von Rücklagen, oder für eine Rentenversicherung.

Die üblichen vL-Raten sind auch für eine über 12 Jahre abgeschlossene Kapitallebensversicherung zu gering, um die Familie abzusichern. Für deren Absicherung muß eine Risikolebensversicherung her, die nicht vL-zulagebegünstigt ist, weil kein Vermögen gebildet wird.

Du kannst die VL in unterschiedliche Anlagen investieren. Eine Lebensversicherung macht aber hier nicht wirklich Sinn, auch wenn ich Deinen Hintergrund verstehe.

Eine Alternative ist wirklich eine günstige Risiko-LV (am besten Direktversicherer wie Cosmos etc.) und die VLs, wenn schon Versicherung, dann eine Rentenversicherung fließen lassen, am besten mit Kapitalwahlrecht zum Ende der Laufzeit. Dann kannst Du anstatt der Rente das Geld zur Haustilgung nehmen, falls notwendig und bei der Rentenversicherung ist die Verzinsung etwas besser. WICHTIG: Als zusätzlichen Schutz für Deine Familie kannst Du bei der Rentenversicherung auch noch den Zusatz wählen, dass bei Tod vor Rentenbeginn, die eingezahlten Beiträge an Deine Familie gehen, dann ist das Geld nicht verloren.

Was möchtest Du wissen?