Kann ich meine Freundin über eine Risikolebensversicherung absichern?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es wäre sinnvoll, sich gegenseitig abzusichern. Dafür schließt Deine Freundin eine Risikolebensversicherung auf Dich ab, mit sich selbst als begünstigter Person. Du schließt eine auf sie ab, mir Dir als begünstigter Person. Das hat steuerliche Vorteile.

Die Wohnung selbst kannst Du jetzt mit einem hohen Schuldenanteil auch zu 50% an Deine Freundin übertragen, damit sie bereits 50% davon besitzt. So wie die Wohnung durch Reduktion der Schulden steigt, wird nämlich schnell der Freibetrag für eine mögliche Schenkung/Erbschaft unter Nichtverheirateten/Nichtverwandten überschritten (20.000 EUR in 10 Jahren).

Für die Übereignung der Wohnung im Todesfall reicht ein handschriftliches Testament. Bedenke jedoch auch für das Thema der Risikolebensversicherung, daß diese ggf. zu zahlende Steuern abdecken muss. Hat die Wohnung einen Wert von 120.000 EUR und ist irgendwann schuldenfrei, so ist mit einem Steuersatz von 30% zu rechnen, d.h. ca. 30.000 EUR Erbschaftsteuern werden fällig.

Die effektivste Form der Absicherung besteht in der Form, die gandalf94305 beschrieben hat. Es gibt dann noch die Möglichkeit einer verbundenen Risikolebensversicherung. Diese Form der Risikolebensversicherung ist zwar günstiger im Beitrag, allerdings fällt hier im Todesfall Erbschaftssteuer für den Begünstigten an.

Was möchtest Du wissen?