Kann ich meine BafögRückzahlung bei der Steuererklärung angeben?

1 Antwort

Nein, das ist die Rückzahlung von Verbindlichkeiten. keine steuerliche Auswirkung.

Elster - Betrag für häusliches Arbeitszimmer

Fakten: Tatsächliche Aufwendungen: 1.500 Euro gesetzliche Obergrenze: 1.250 Euro

Frage: Sind die tatsächlichen Aufwendungen für ein häuslichen Arbeitzimmers (1.500 Euro) oder nur die gesetzliche Obergrenze (1.250 Euro) in Zeile 42 - Anlage N - Steuererklärung anzugeben?

Mir ist nicht klar, ob das Elster-Programm die Obergrenze bei der Ermittlung der Steuern berücksichtigt (oder nicht).

Anmerkung: Die Frage ist NICHT, ob diese Aufwendungen absetzbar sind. Fakt ist: Die Kosten (in meinem Falle) SIND steuerlich bis zu 1.250 Euro absetzbar.

Die technische Frage ist, ob 1.500 Euro oder 1.250 Euro anzugeben sind.

Vielen Dank im Voraus und ein schönes Wochenende.

...zur Frage

Man muss Zinsen bei Steuererklärung doch nur bei Überschreiten des Freistellungsauftrages angeben?!

Man muss Zinsen und Dividenden bei der Steuererklärung doch nur bei Überschreiten des Freistellungsauftrages angeben oder? Es passiert doch nichts (von wegen Informationsvorbehalt), wenn man seine Kapitaleinkünfte dem Finanzamt bei der Steuererklärung nicht preis gibt oder?

...zur Frage

Finanzamt meldet sich wegen nicht abgegebener Steuererklärung für 2014. Aus meiner Sicht bin ich nicht dazu verpflichtet. Was schreibe ich denen?

Konkret schreibt das Finanzamt von abgelaufenen Fristen und was aufgrund dieser nun so alles (Schätzung, usw.) passieren kann. Auf dem Antwortschreiben kann ich in einer Zeile angeben, warum ich mich nicht verpflichtet sehe.

Aus meiner Sicht hatte ich in 2014 nur meinen normalen Lohn eines Arbeitgebers, der korrekt versteuert wurde. Zudem Gewinnausschüttungen aus Unternehmen und Zinseinkünfte. Auch diese sind korrekt mit der Abgeltungssteuer versteuert worden. Durch den Sparerfreibetrag sind auch keine Erstattungen zu erwarten und großartige Werbungskosten hatte ich auch nicht. Bei der Eingabe in Elster kam heraus, dass ich ein paar Euro hätte zahlen müssen. Daher habe ich nichts eingereicht.

Wie kann ich das nun in einem Satz zusammenfassen?

Vielen Dank vorab!

...zur Frage

Steuererklärung für 2009: Zivildienst wie und wo angeben?

Hey, zwar bin ich durchs stöbern schon auf viele antworten und hilfen gestoßen, konnte aber bislang noch keine 100% für mich finden. es geht um folgendes: ich bin 21 jahre alt und seit dem 01.08.09 beschäftigt, habe aber von september 08 bis mai 2009 meinen zivildienst geleistet. jetzt wollte ich meine steuererklärung abgeben und bin darüber gestolpert, dass man die zivizeit wohl mit angeben könnte, richtig? Wenn ja, fällt das dann unter Anlage N in die Zeile 28 "Angaben über Zeiten der Nichtbeschäftigung"? Könnte mir das vielleicht jemand etwas ausgiebiger erklären? Was muss ich dazu eintragen, was einreichen und lohnt es sich überhaupt?! Vielen Dank schon mal im voraus =)

...zur Frage

Kann meine Ehefrau (bei Einzelveranlagung) meine Arztrechnungen bezahlen und dann bei ihrer Steuererklärung als außergewöhnliche Belastung angeben?

Hatte hier bereits eine ähnliche Frage gestellt. Als Antwort kam, dass dies nicht geht, da die Aufwendungen in diesem Fall klar mir und nicht meiner Ehefrau zuzurechnen sind.

Bei der weiteren Recherche bin ich nun auf diese Kommentierung gestoßen: http://www.ertragsteuerrecht.de/media/EStG_026a_251_04-2012_AnmJ11-1-J11-11.pdf

dort Seite 7: > "Entsprechende Aufwendungen müssen dem Ehegatte zwangsläufig erwachsen sein. Da er jedoch gegenüber seinem Ehepartner zum Unterhalt verpflichtet ist, kann im Regelfall dahingestellt bleiben, für welchen der Ehegatten die Aufwendungen tatsächlich erwachsen sind." [...]

Demnach könnte meine Ehefrau selbst die klar mir zurechenbaren Kosten übernehmen und dann in ihrer Steuererklärung absetzen (sie hat eine kleinere zumutbare Belastung als ich). Richtig?

Wäre für Eure Einschätzung sehr dankbar...

...zur Frage

Zahle seit 2010 Unfallversicherung mit garantierter Beitragsrückzahlung, in Steuererklärung rein?

Nochmal hallo, ich zahle seit 2010 eine Unfallversicherung mit garantierter Beitragsrückzahlung (monatlich 45 Euro kann ich das auch in die Steuererklärung reinschreiben, bringt mir das Geld zurück? In der Anlage Vorsorgeaufwand fand ich keine Zeile wo das reinpaßt, habt Ihr mir einen Tipp? Vielen Dank. Bin grade beim Ausfüller der Erklärungen, Ihr seid voll hilfreich, ich melde mich wieder, wenn ich was nicht weiß.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?