Kann ich meine alten Kontoauszüge vernichten?

1 Antwort

Nein, es gibt keine Aufbewahrungspflicht. aber solange die Verjährngsfrist ist, würde ich sie aufbewahren, um eventeull Zahlungen nachweisen zu können. Also 2005 erst in 2009 vernichten usw.

Gibt es auch den Handelsvertreter für Privatpersonen ohne gewerbliche Eintragung?

Moin,

"Der Handelsvertreter, auch Handelsagent, ist selbständiger Gewerbetreibender, der damit beauftragt ist, für einen anderen oder mehrere andere Unternehmer (Anbieter) Geschäfte zu vermitteln oder in dessen bzw. deren Namen abzuschließen."

Klar, so steht es bei Wikipedia. Meine Frage ist, ob man auch Geschäfte als Handelsvertreter für Privatpersonen, ohne gewerbliche Eintragung (z.B. "Kleingewerbe") abschließen kann.

Damit meine ich Privatverkäufe. Beispielsweise verkaufen (bzw. eher vermitteln) Autohändler häufig Autos von Privatpersonen oder Immobilienmakler Häuser von Privatpersonen. Sicherlich ist dies bei Maklern etwas anders und sie entsprechen nicht dem klassischen Handelsvertreter des HGB (das ist eine nicht fundierte Aussage von mir..), aber es geht ja in die Richtung.

Können also Handelsvertreter auch im Namen von Privatpersonen tätig sein bzw. wie nennt man diese dann?

Einen schönen heiligen Abend,

Marcel

...zur Frage

das Papier der Kontoauszüge- ist das wirklich langlebig, wie lang kann ich den Auszug lesen?

ich finde, daß das Papier meiner Kontoauszüge schmiert. Die Bank meinte, das sei teures Thermopapier. Ich vermute aber, daß man die Farbe in 2-3 Jahren vielleicht schon nur noch ganz hell ablesen kann. Weiß jemand, ob es auch die MÖglichkeit gibt, Auszüge in Papierform zu erhalten, evtl. wenn ich sie mir zuschicken lasse anstatt über den Auszugsdrucker hole?

...zur Frage

Gewerblicher Ankauf virtueller Güter von Privatpersonen, wie Einkauf nachweisen?

Schönen guten Tag,

Ich habe eine Frage bezüglich des gewerblichen einkaufes virtueller Güter von Privatpersonen. Hierbei handelt es sich um Spielwährungen diverser Spiele. Gekauft werden würden die Spielwährungen von Privatpersonen (beispielsweise aus Foren). Ablaufen würde die Sache ungefähr so: Ich kaufe als Gewerbe diese virtuellen Güter von Privatpersonen -> verkaufe diese dann als Gewerbe weiter an Privatpersonen. Nun stellt sich mir allerdings die Frage, da es hierbei keine schriftliche Quittung gibt, wie weise ich dem Finanzamt den Einkauf dieser virtuellen Güter nach? Normalerweise legt man dem Finanzamt ja eine Quittung vor, welche den Kauf der Waren beweist. Doch in diesem Falle gibt es keinen schriftverkehr also auch keine schriftliche Quittung, da alles online abgewickelt wird.

Mit freundlichem Gruß, trench

...zur Frage

gibt es eine pflicht kontoauszüge die vor dem tod betreffen einsicht zu gewähren?

meine mutter war nutznießer eines hauses , das nun nach ihrem tod uns 3 geschwistern als grundsstücksgemeinschaft gehört . kann eine der geschwister kontoauszüge vor dem tod der mutter verlangen wenn ja wie lange

...zur Frage

Kontoauszug - Aufbewahrungsmappen, wo kauft man die für wenig Geld?

Wie legt man Kontoauszüge gut ab, gibt es hierfür spezielle Ordner, wenn ja, wo kauft man die für wenig Geld?

...zur Frage

Kontoauszüge und Vorgaben durch Steuer/ Finanzamt

meine Bank bietet mir seit dieser Woche Kontoauszüge auch als PDF an, weist jedoch darauf hin, dass dieser Service für Privatpersonen unkritisch sei, für Firmenkunden jedoch ggf. zu Problemen bei der Steuer führen könnte. Es gäbe wohl unterschiedliche Vorbaben für Privat- und Firmenkunden.

  • Inwiefern sind diese Vorgaben durch das Finanzamt für Firmenkunden anders?
  • Ich mache kleine Umsätze auch als Freiberufler. Sieht mich das Finanzamt damit auch als Firma? Oder kann ich auf den Service der Bank eingehen?

Anmerkung: mein Zuverdienst als Freier macht 5-10% meines Jahreseinkommens aus.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?