Kann ich mein Handy steuerlich absetzen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn du das Handy fürs Geschäft brauchst und nutzt, kannst du es natürlich als Werbungskosten absetzen.

Das Handy nciht, aber sämliche Kosten die durch den Kauf und die Nutzung entstehen. ;-)

Wenn Du nur ein Mobiltelefon hast, wird man Dir einen Privatanteil von den Kosten abziehen.

Eine zusätzliche reine Privatnummer wäre daher oft von Vorteil.

Warum bitte lohnt sich Vermietung/Verpachtung zum Steuersparen!?

Man hört öfter, dass Immobilien ein super Weg seien, Steuern zu sparen. Viele Zahnärzte, Anwälte etc. würden sich nebenberuflich als Vermieter betätigen, weil das steuerlich so toll sei. Es gebe da so tolle Möglichkeiten. Kann mir jemand erklären, um welche Posten es dabei vor allem gehen soll? Ich hab mich jetzt recht tief eingelesen, aber verstehe diesen Punkt einfach nicht.

Zum Hintergrund: Ich bin Anwalt (habe aber mit Steuern wenig zu tun). Ich werde in Kürze ein unbebautes Grundstück (bereits im Eigentum) bebauen zur Vermietung, Baukosten ca. 1,5 Millionen Euro, 5 Wohnungen. Ich hab mich recht tief eingelesen und verstehe glaube ich jetzt, wie das mit Abschreibung und den laufenden Werbungskosten grundsätzlich funktioniert. Ich habe aber noch nicht ganz verstanden, was da jetzt steuerlich so toll sein soll.

Mein momentanes Verständnis:

1. Kosten des Hausbaus: Abschreibung / Tilgung:

Ich werde 2% der Kosten des Hausbaus über 50 Jahre abschreiben können. Das sind ja aber nur 100% von Kosten, die ich real gehabt habe, d.h. da spare ich gar nichts. Gleichzeitig muss ich die Tilgung des Kredits aus meinem versteuerten Einkommen bestreiten, ohne dass ich diese Tilgung absetzen könnte - ich bekomme also auch den Hauswert nicht steuerfrei. Ich kann Dinge wie eigene Reisen in der Phase des Hausbaus mit in die Herstellungskosten nehmen (inklusive Verpflegungsmehraufwendung etc.) d.h. mit abschreiben, aber letzteres ist so wenig, dass es nicht ins Gewicht fällt. In der Phase des Hausbaus bzw. bzgl. der Hausbaukosten sehe ich also null Vorteile.

2. Kosten zum späteren Management des Hauses (z.B. häusliches Arbeitszimmer)

Ich kann meinem Verständnis nach ein häusliches Arbeitszimmer absetzen (so abtrennbar vorhanden), weil es um einige zu vermietende Wohnungen geht. Entsprechend werde ich (mit Quittungen) auch Dinge wie Porto, Telefonkosten anteilig etc. geltend machen. Dazu Reisen und Aufwendungen wegen Dingen wie Mietersuche etc. Angesichts der Investitionskosten von derzeit geschätzt 1,5 Millionen Euro für das Haus scheint mir das aber eher nicht besonders ins Gewicht zu fallen.

3. Fazit

Ich sehe keine tollen Möglichkeiten zum Steuersparen, konträr zu dem was immer erzählt wird. Meinem Verständnis nach gibt es schon ein gutes Argument pro Hausbau - die Anschaffungskosten hat man nur einmal, die Mietzahlungen dagegen laufen dann ja weiter. Insofern macht man schon Gewinn, wenn man es sehr sehr langfristig sieht. Aber dieser Vorteil ist ja nicht "steuerlich". Ich höre aber ja immer, Hausbau sei gerade steuerlich so toll. Was meint das?

Gibt es Tipps / tolle Möglichkeiten, die ich übersehe? Ich bin sowohl für eher generelle (= high-level-) Antworten dankbar als auch für sehr konkrete Hinweise auf Paragraphen o.ä. (die ich als Jurist schnell verstehen kann).

Vielen Dank!

...zur Frage

Bis zu welcher Höhe darf man Sprit eigentlich steuerlich absetzen?

Man kann ja seine Tankbelege aufbewahren und bei dem Finanzamt steuerlich geltend machen, wenn man selbstständig ist. Was ist denn die Obergrenze? Oder wird das von Fall zu Fall entschieden?

...zur Frage

Privater Immobilienkauf für Eigennutzung: Sind Kosten daraus steuerlich absetzbar?

Habe in diesem Jahr eine Immobilie gekauft, die ich nun selber bewohne. Einen Teil des Kaufpreises habe ich über einen Kredit finanziert. Zusätzlich sind jede Menge Nebenkosten, Steuern und Gebühren angefallen:

  • Notarkosten
  • Gebühren für Grundbucheintragung
  • Gebühren für Grundschuldeintragung
  • Grunderwerbssteuer
  • Maklerkosten
  • Gebäudeversicherung

Kann ich diese oder Teile daraus als Sonderausgabe steuerlich geltend machen, z.B. als außergewöhnliche Belastung?

Wie ist es, wenn ich ein Arbeitszimmer in diesem Haus beruflich nutze und steuerlich geltend machen kann?

...zur Frage

Unterhalt für Firmenauto - Absetzen ohne Führerschein?

Moin,

ich bin seit einigen Monaten selbstständig tätig und habe vor kurzem ein Auto auf meine Firma angemeldet, allerdings bin ich aktuell noch mittendrin meinen Führerschein zu machen.

Da man vieles was das Auto angeht von der Steuer absetzen kann wollte ich mich informieren in wie weit, das bei mir funktioniert.

Fahrzeughalter bin ich / Versicherungsnehmer ist meine Mutter

Somit kommen wir zu meiner Frage: Inwiefern ist es mir möglich die Ausgaben für das Auto steuerlich geltend zu machen? (Gebrauchtwagen - Kaufpreis: 3700€)

P.S. Ab und an werde ich natürlich von meiner Mutter in die Arbeit gefahren.

...zur Frage

Angehörige im Ausland: Kann man finanzielle Unterstützung von der Steuer absetzen?

Wenn man Angehörige, die im Ausland leben, monatlich finanziell unterstützt, kann man das uneingeschränkt steuerlich geltend machen oder gibt es da irgendwelche Einschränkungen für?

...zur Frage

Selbstständig neben dem Minijob?

Hallo guten Tag liebe Community,

ich arbeite als Minijobber und verdiene 450€, möchte ein Kleingewerbe gründen und es neben meinen Hauptberuf (dem 450 Minijob) führen.

Erfährt mein Chef vom 450€ Job von meiner selbstständigen Tätigkeit?

Ich werde mit meinem Nebengewerbe zusätzlich 3000€ Gehalt verdienen, so nach 5-6 Monaten, ich möchte den 450€ Job 2-3 Monate behalten bevor ich kündige.

steuerlich ändert sich ja bestimmt etwas, irgendwelche Beiträge, und ich möchte halt wissen ob er Wind davon bekommt, automatisch, oder vllt. auch erst wenn er gezielt danach sucht?

inkognito wäre mir am liebsten, und hilfreiche Antworten natürlich auch :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?