Kann ich gezwungen werden ALG 2 Antrag für meinen Sohn auszufüllen?

3 Antworten

Du wirst es dir aussuchen dürfen: Unterhalt zahlen oder mitmachen

Unter 25jährige bekommen vom Jobcenter normalerweise kein Hartz IV und auch keine Kosten für die Wohnung, da sie Zuhause wohnen müssen. Sind die Eltern aber in Hartz IV, wäre der Sohn (der Daheim wohnt) dann natürlich mit dabei (mitgehangen, mitgefangen). Nur im Ausnahmefall (z. B. total zerrüttete Familienverhältnisse, Gewalt in der Familie etc), kann ein unter 25jähriger selber Leistungen vom Jobcenter bekommen, die prüfen das aber genau. Sollte er noch keine 1. Ausbildung haben, dann müßtet Ihr Unterhalt zahlen, wenn er eine Ausbildung macht (schulisch oder beruflich). Ein Zwang für die Eltern, den Hartz-IV-Antrag des KIndes auszufüllen besteht meiner Meinung nach nicht. Er kann natürlihc selber einen stellen, das Jobcenter muß dann entscheiden. Wegen der Ummeldung, wenn er sich tatsächlich nicht mehr bei Euch aufhält, solltest Ihr das der Meldebhehörde weitergeben, die fordern ihn dann zur Ummeldung auf.

Unsinn, der Junge ist erwachsen und wenn er nicht mehr zu Hause wohnt, für sich selbst verantwortlich.

Was möchtest Du wissen?