Kann ich gegen unangemessene Arbeitszeiten ohne Anwalt vorgehen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Guten Abend, 

als LKW Fahrer bist Du bei Nichteinhaltung der Lenk-, und Ruhezeiten ein Sicherheitsrisiko im Straßenverkehr.

Die juristische Verantwortung, wenn bei einer nachgewiesenen Nichteinhaltung, etwas passiert liegt bei Dir als Fahrer UND Deinem Arbeitgeber.

Aus diesem Grund solltest Du dringenst mit Deinem Arbeitgeber darüber sprechen. Irgendwelche Folgen dürfte ein solches Gespräch nicht haben. Einen Rechtsanwalt brauchst Du da sicher auch nicht.

Herzliche Grüße

Dein Problem dürften weniger die Arbeitszeiten sein als vielmehr nicht ausreichende Ruhezeiten und zu lange Lenkzeiten. Denn nur diese werden bei Kontrollen mit Geldbußen belegt. Bei den Lenkzeiten bist Du als Fahrer mitverantwortich, selbst wenn der Chef diese anordnet. Daß die Ruhezeiten eingehalten werden - darauf sollte auch der Chef achten, denn für Einssatzplan zeichnet er sich verantwortlich.

Aber eines ist Dir klar - jegliches Aufbegehren Deinerseits kann zur Folge haben, dass sich der Chef einen anderen Fahrer sucht.

Werniman 26.07.2017, 07:28

Interessant wäre in diesem Zusammenhang,wie die Bundesagentur für Arbeit reagieren würde,wenn jemand gefeuert wird,weil er auf Einhaltung der vorgeschriebenen Ruhezeiten etc besteht.

0
Snooopy155 26.07.2017, 09:07
@Werniman

Die Bundesagentur für Arbeit wird Dich anhalten die Kündigung per Klage anzufechten. Zudem wird kein Arbeitgeber so dämlich sein diese Gründe in der Kündigung zu nennen. So etwas wird anders eingefädelt.

0

Was möchtest Du wissen?