Kann ich eine Überweisung zurückgehen lassen?

1 Antwort

Der Sinn einer Überweisung ist ja( im Gegensatz zum Scheck) das ich das geld habe, wenn es auf meinem Konto erscheint. keine Chance

Kann eine Überweisung zurückgeholt werden?

Kann man eine abgebuchte Überweisung, egal aus welchen Gründen, wieder von seiner Hausbank zurückholen lassen und seinem Konto gutschreiben lassen?

...zur Frage

Depotübertrag aus Familiendepot mit nur einem offiziellen Depotinhaber

Gesetzt folgenden Fall: Eine Mutter als einzige Depotinhaberin bildet in den 1990er Jahren mit zwei ihrer erwachsenen Kinder, vornehmlich um kostensynergistische Vorteile der Beteiligten zu nutzen, eine Investmentgemeinschaft, wobei die Kinder ihre Einlagen per Überweisung von ihren Konten in das bereits bestehende Depot getätigt haben. Bis heute haben sich die Anteile aufgrund von Entnahmen so verschoben, dass ein Kind den Löwenanteil innehält. Ein großer Teil der Aktien etc. unterliegt noch dem Bestandsschutz vor Einführung der Abgeltungssteuer, und kann somit theoretisch bei Veräußerung steuerfrei erlöst werden. Jetzt sollen die entsprechenden Anteile der Papiere in ein eigenes Depot des den Löwenanteil beanspruchenden Kindes übertragen werden. Um aber den Bestandsschutz zur Abgeltungssteuerfreiheit zu wahren, müsste der Transfer als unentgeltlicher Übertrag in Form einer Schenkung gegenüber der Depotbank deklariert werden, obwohl es realiter gar keine Schenkung darstellt, sondern lediglich quasi ein Besitzwechsel. Weiterer Nachteil: Der Freibetrag bzgl. einer etwaigen Erbschaft wird für einen Zeitraum von 10 Jahren tangiert.

Frage: Lassen sich die Wertpapiere so übertragen, dass die Umstände der eigentlichen Konstruktion gerecht werden, wobei der Bestandsschutz vor der Abgeltungssteuer gewahrt bleibt und klargestellt ist, dass die Kinder die Inhaber ihrer Anteile waren und bleiben und die depotinhabende Mutter bezüglich dessen lediglich als Verwahrerin fungierte?

...zur Frage

Rückerstattung von mir gezahlter Mietnebenkosten, ALG2?

Hallo, ich weiß nicht so recht wie ich es erklären soll, aber ich fange einfach mal an. Zum Titel, der ist eventuell etwas Falsch gewählt, Verzeihung dafür.

Also es geht darum das ich von 2010-2014, die Nebenkosten (also das was ich an die Stadtwerke gezahlt habe, kein Strom), von meinem Regelsatz selbst gezahlt habe. Bis ich 2015 dann eine hohe Nachzahlung, hatte die das ganze getopt hat und ich dann erst erfahren habe, das das Amt genau diese Zahlungen, da sie in die Miete mit reinfallen, übernimmt...was seid dem auch der fall ist. Soweit ich weiss habe ich eine Rückzahlung von 200-300€ erhalten (vom Jobcenter, die etwa das decken was ich 6 monate lang bezahlt habe).

Meine Frage ist, kann ich das was ich 2010-2014 aus meinem Regelsatz an die Stadtwerke geleistet habe, vom JC zurück fordern oder gilt hier bereits die verjährungsfrist?

Leider habe ich dazu nicht wirklich was im Internet gefunden, weshalb ich mich mit der Frage an die Leute hier wende.

Danke im Vorraus.


...zur Frage

Sind Überweisungen irgendwie beschleunigt worden?

Kann es sein, dass zumindest bei der Sparkasse Überweisungen plötzlich schneller abgewickelt werden? Ich war gestern total verwundert, als mir morgens ein Freund Geld überwiesen hat (ist bei einer anderen Bank) und nachmittags das Geld bereits auf meinem Konto gutgeschrieben war. Normalerweise dauert das doch einige Tage... War das jetzt ne Ausnahme oder kann man damit rechnen, dass das jetzt immer so ist? Wer kennt sich aus?

...zur Frage

Überweisungen

Hallo, guten Tag,

ich habe gehört, eine Bank dürfte die Gelder bei einer Überweisung nicht mehr zurück halten und müsse diese direkt auf dem anderen Konto gutschreiben lassen. Stimmt das? Kann eine Bank Überweisungen zurück halten und sie erst später dem Konto gutschreiben? In der Regel brauch zum Beispiel die Volksbank "immer einen Tag länger". Sprich, Überweisungen von der Sparkasse kommen erst (frühestens) zwei Tage später an. Obwohl bei Konten untereinander eine Überweisung innerhalb weniger Stunden möglich ist. Woran liegt das? Ist das rechtens? Ich habe gehört, dies sei nicht mehr zulässig und jedes Konto müsste gleich behandelt werden, egal "woher es kommt".

Danke vorab für eure Antworten!

...zur Frage

Überweisungsschein verloren - muss man dann Praxisgebühr nochmals bezahlen?

Es ist ja eigentlich logisch, dass man, wenn man eine Überweisung nicht vorlegen kann, nochmals die Praxisgebühr überweisen muss. Kann man sich diese dann zurückerstatten lassen? Hat man da dann ein Recht darauf?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?