Kann ich eine Überweisung zurückgehen lassen?

1 Antwort

Der Sinn einer Überweisung ist ja( im Gegensatz zum Scheck) das ich das geld habe, wenn es auf meinem Konto erscheint. keine Chance

Kann man Überweisung absichern lassen um Geld im Notfall wieder zurück zu bekommen?

Folgender Fall: Ein Bekannter von mir hat eine sehr gute Wohnung gefunden und würde diese auch nehmen. Derjenige, der die Wohnung aber vermietet ist gerade in England und meint, dass er die Schlüssel per DHL zuschicken würde sobald er die Zahlung erhalten hat. Mein Bekannter hat aber jetzt Zweifel, und würde die ganze Sache ein bisschen absichern. Er möchte nicht eine Monatsmiete und Kaution bezahlen und dann hat der Vermieter meldet sich dann nicht und die Schlüssel kommen nie an (in England kann man leute von deutschland aus ja nicht so einfach belangen). Von daher die Frage, ob es eine Möglichkeite gibt, dass man das Geld zwar überweist, aber dieses erst auf das Konto des empfängers landet wenn man auch den Schlüssel hat. Bekommt man die Schlüssel nciht, so kann man das Geld wieder bekommen. Gibt es so eine Möglichkeit oder wie könnte man sich sonst noch gegen Betrug absichern?

...zur Frage

Depotübertrag aus Familiendepot mit nur einem offiziellen Depotinhaber

Gesetzt folgenden Fall: Eine Mutter als einzige Depotinhaberin bildet in den 1990er Jahren mit zwei ihrer erwachsenen Kinder, vornehmlich um kostensynergistische Vorteile der Beteiligten zu nutzen, eine Investmentgemeinschaft, wobei die Kinder ihre Einlagen per Überweisung von ihren Konten in das bereits bestehende Depot getätigt haben. Bis heute haben sich die Anteile aufgrund von Entnahmen so verschoben, dass ein Kind den Löwenanteil innehält. Ein großer Teil der Aktien etc. unterliegt noch dem Bestandsschutz vor Einführung der Abgeltungssteuer, und kann somit theoretisch bei Veräußerung steuerfrei erlöst werden. Jetzt sollen die entsprechenden Anteile der Papiere in ein eigenes Depot des den Löwenanteil beanspruchenden Kindes übertragen werden. Um aber den Bestandsschutz zur Abgeltungssteuerfreiheit zu wahren, müsste der Transfer als unentgeltlicher Übertrag in Form einer Schenkung gegenüber der Depotbank deklariert werden, obwohl es realiter gar keine Schenkung darstellt, sondern lediglich quasi ein Besitzwechsel. Weiterer Nachteil: Der Freibetrag bzgl. einer etwaigen Erbschaft wird für einen Zeitraum von 10 Jahren tangiert.

Frage: Lassen sich die Wertpapiere so übertragen, dass die Umstände der eigentlichen Konstruktion gerecht werden, wobei der Bestandsschutz vor der Abgeltungssteuer gewahrt bleibt und klargestellt ist, dass die Kinder die Inhaber ihrer Anteile waren und bleiben und die depotinhabende Mutter bezüglich dessen lediglich als Verwahrerin fungierte?

...zur Frage

Soll ich mich darauf einlassen? Ware nach Nigeria zu liefern? Worauf muss ich achten?

Hallo! Habe mir vor 2 Monaten für mein iPad eine Hülle auch China zukommen lassen. Sie ist sehr originel und hat ein schönes Druckmuster was es hier nicht gibt. Aus vershen habe ich 2 Hüllen bestellt. Konnte die Mengenzahl nicht mehr ändern,daher habe ich sie dann hier in Deutschland wieder verkauft und erzielte das doppelte von meinem Einstandspreis. Wie schon gesagt, die gibt es hier nicht. Nun dachte ich mir auch juks und zeitvertreib, bestelle nochmals 10 Stück und verkaufe sie wieder. Musste dann natürlich 19% MWST bezahlen, da der Warenwert über 22,- Euro lag. Das wusste ich nicht. Ab 125 Euro kommt sogar noch Zoll dazu, dann lohnt sich das ganze überhaupt nicht mehr! Na ja, jetzt bin ich klüger. Trotzdem konnte ich zwei mit kleinem Gewinn verkaufen. Ich denke ich werde damit wieder aufhören. Nun bekam ich eine Anfage von jemanden der 10 Stück haben möchte. Ich bot ihm nur 8 Stück an, mehr habe ich ja nicht. Er war einverstanden und fragte mich nach dem Endbetrag incl. Lieferung nach Nigeria und meiner Bankverbindung, damit er das Geld überweisen kann. Evtl würde er es auch durch Western Union begleichen,meinte er. Ich kenne Western Union aber nicht und daher ist mir eine Überweisung auf mein Konto lieber. Nunmal aber was ganz anderes. Wieso interessier sich jemand für iPad Hüllen aus Deutschland plus den enormen Portokosten nach Nigeria???? Habe im Internet recherchiert: Portokosten bis 2kg Ware in einem kleinem Karton kostet 14,90 Euro Plus Kartonage von 1,99 Euro abzüglich meinem Mengenrabatt ergibt nahezu meinen Verkauspreis den ich in Deutschland erzielt habe. Will jetzt deswegen kein Gewerbe aufmachen, aber er strebt eine Geschäftsbeziehung mit mir an......und das wegen iPad Hüllen???? Im Grunde genommen kann ich doch nichts verlieren, oder? Immerhin muss er ja in Vorkasse gehen. Gehe ich da irgendwie ein Risiko ein? Will mich am Montag bei der Post erkundigen ob es Einschreiben oder Sendungsverfolgung nach Nigeria gibt. Aber laut Interntrecherche gibt es das nicht. Also trägt der Käufer sogar das Transportrisiko und das des Verlustes, denke ich, denn dafür möchte ich nicht garantieren. ......Ist das vielleicht ein Betrüger, der mich da angesprochen hat? Aber warum sollte der dann in Vorkasse gehen? Verstehe ich nicht. Mir kommt das ganze etwas komisch vor, denn was will man mit iPad Hüllen in Nigeria, die man auch China für den halben Preis bekommt. Ich finde das sehr verdächtig, oder was meint Ihr dazu?

...zur Frage

Kann man PayPal-Überweisung zurückholen?

Wenn man im Internet bestellt wird ja meistens Vorkasse verlangt. Da eine Überweisung per Bank oftmals länger dauert möchte ich gerne von PayPal gebrauch machen, damit das Geld sofort beim Empfänger auf dem Konto eingeht und meine Ware somit umgehend verschickt werden kann. Was ist aber, wenn der Empfänger keine Ware verschickt? Kann ich mein Geld dann zurückbekommen? Wenn ja, fallen dann Gebühren an?

...zur Frage

Fehlüberweisung - Geld nur teilweise zurück gezahlt.

Hallo zusammen, ich schildere mal schnell meinen Fall: Ich habe die Wohnung einer "Freundin" für die Dauer von 7 Monaten übernommen, während sie ein Auslandssemester gemacht hat. Da wir ja " befreundet" waren, hat sie keine Kaution verlangt. Nachdem ich ihr die Wohnung wieder übergeben habe, hat sie sich über die Sauberkeit beschwert (Böden waren nass geschwischt, Oberflächen gereinigt, Backofen&Kühlschrank geputzt, ein Teil der Fenster gereinigt,.....). Ich habe das erst mal ignoriert, weil die Wohnung ja eigentlich ordenlich sauber war. Einen Tag später hab ich festgestellt, dass ich vergessen hatte den Dauerauftrag für die Miete zu stonieren. Ich habe sie daraufhin sofort kontaktiert und sie gebeten das Geld zurück zu überweisen. Als Antwort kam dann, dass sie einen Teil des Geldes für Putzmittel und zwei kaputte Teller (wurde bei Übergabe meinerseits angesprochen) zurück behalten wird. Daraufhin habe ich ihr mittgeteilt, dass die Wohnung mehr als besenrein (mehr steht im Mietvertrag nicht drin) übergeben wurde, sie bei einer geringeren Rücküberweisung eine Unterschlagung begeht und mir eine Rechnung für die zwei Teller geben soll. Zudem wurde eine Frist gesetzt. Heute ist die Frist verstrichen, ein Betrag von 55 Euro wurde zu wenig rückerstattet. Was wäre jetzt ein vernünftiger nächster Schritt? Zur Polizei gehen und eine Anzeige wegen Unterschlagung oder der Gang zum Anwalt? Vielen Dank für eure Ratschläge.

...zur Frage

Rechte bei Dauerauftrag?

Hallo,

ich habe ein Dauerauftrag Der an eine Stadt geht weil ich was zahlen musste das ganze ist aber schon lange abbezahlt. Jetzt die sache geht schon ca über ein Jahr wo ich immer noch gezahlt hab ich dumm Kopf komm aber jetzt erst darauf das ich das immer noch zahle jetzt meine Frage kann ich das Geld zurück verlangen ? Und wenn ja wie?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?