Kann ich diese Kosten steuerlich absetzen?

1 Antwort

gehen wir mal davon aus, dass ich nicht Lohnsteuerpflichtig bin
Kann ich als Einzelunternehmer trotzdem Betriebskosten wie eine Steuersoftware steuerlich absetzen?

Was hat denn ein Einzelunternehmer mit Lohnsteuerabzug vom Lohn zu tun?

Oder meinst u, dass ein Gewinn so gering ist, dass keine Einkommensteuer zu zahlen ist?

Dann stellt sich für mich aber die Frage, wovon Du lebst, denn wenn ein Unternehmer so wenig Gewinn hat, dass er keine Einkommensteuer zu zahlen hat, dann ist der Gewinn so niedrig, ass er Anspruch auf ergänzendes ALG II hat.

Davon mal abgesehen, Betriebsausgaben sind Ausgaben, die durch den Betrieb veranlasst sind. Natürlich musst Du keine Betriebsausgaben abziehen, aber es ist schon sinnvoll es richtig zu machen, schließlich willst u ja auch wissen, ob sich Dein Unternehmen lohnt.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Steuerbevollmächtigtenprüfung 1979, Steuerberaterprüfg .1986

Ich bin noch Schüler.''Oder meinst u, dass ein Gewinn so gering ist, dass keine Einkommensteuer zu zahlen ist?'' Genau. Ohne Einkommenssteuer kann ich z.B. eine steuersoftware nicht steuerlich absetzen, stimmts? Das ist die Frage.

0
@GrafRotz

Ich bezahle ja andere Steuern wie z.B. die Umsatzsteuer. Da kann ich sowas aber nicht absetzen oder?

0
@sebabaumg8

Nein. Nicht, wenn du EkSt meinst. Bei der Ust/VST ist das was anderes. Aber da setzt man nicht ab.

1
@sebabaumg8

Du kannst nur etwas absetzen, wenn du auch Steuern zahlen musst! du kannst es allerdings auch z.B. im nächsten Jahr absetzen, wenn du dann Steuern zahlen musst.

0
@florian407
kannst es allerdings auch z.B. im nächsten Jahr absetzen, wenn du dann Steuern zahlen musst.

Ganz vorsichtig mit solchen Tipps.

Zufluss-Abfluss-Prinzip § 11 EStG.

Einnahmen und Ausgaben sind in dem Jahr zu erfassen in dem sie zu- oder abgeflossen sind.

0
@wfwbinder

Ist möglich, da der Verlust verrechnet werden kann!

Verlustabzug § 10d EStG

0
@florian407

Dazu müssen die Kosten aber erstmal höher sein, als die Einnahmen, um einen Verlust zu haben.

Hier ging es darum, ob man Kosten noch anführen sollte, obwohl man schon keine steuern zu zahlen hat.

0

Was möchtest Du wissen?