Kann ich die Mitnutzung meines Wasseranschluss durch den Nachbarn beenden?

3 Antworten

Es gibt ein schriftlichen Vertrag, den man kündigen kann?

Es ist eine Abrede auf Treu und Glauben?

Die grundsätzliche Frage ist, ob es eine Versorgungsleitung des Wasserversorgers zum Nachbarn gibt? Vermutlich nicht, dann wird es schwierig, denn du kannst ihm die Wasserversorgung nicht einfach kündigen oder sogar abstellen. Du kannst ihn nur auffordern, seine Wasserversorgung in einer angemessenen Frist selbst zu organisieren.

Es gibt aber noch ein weiteres Problem : Die Abwasser- und die Niederschlagswasserregelungen der Gemeinde. Wenn dein Nachbar sein Abwasser in die Kanalisation einleitet, wird er nach seinem Wasserverbrauch an Frischwasser berechnet. Hat er das sich die Jahre über "gespart" und hast du seinen Anteil über deine Wasserrechnung bezahlt? Sollte das so sein wird es schwierig und anwaltliche Hilfe ist sehr empfehlenswert, denn das könnte evtl. auch illegal und damit strafrechtlich relevant sein.

OMG. Über welchen Verbrauch und Kosten reden wir hier eigentlich? Muss man sich wegen der paar Euro die Köpfe einschlagen oder das Wasser abgraben wie trotzige Kleinkinder? Verabredet eine quartalsmäßigen Abschlagszahlung von 5 Euro per Dauerauftrag und Abrechnung in der Sylvesternacht mit einem Glas Sekt und gut ist.

Weder Wasserwerk noch Dein Nachbar können was für Deine Unwissenheit und Naivität.

Was möchtest Du wissen?