Kann ich die Höhe der Raten bei einer Rückzahlung an die Arge selbst festlegen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich kenne es so, daß das Jobcenter in solchen Fällen sich immer auf Ratenzahlung einläßt und es sicher akzeptiert, wenn Du von Dir aus eine bestimmte Ratenhöhe anbieten kannst. Denn es ist ja davon auszugehen, daß Du die Nachzahlung ausgegeben hast. Also schreib doch einfach Deiner Sachbearbeiterin, welchen Betrag Du monatlich zurückzahlen kannst, dann wird das schon klappen.

Du solltest, bevor du den Brief rausschickst, entweder persönlich oder telefonisch mit deiner Sachbearbeiterin sprechen und ihr dies freundlich erklären. Normalerweise sind solche Ratenzahlungsvereinbarung ohne weiteres möglich. Das liegt i. d. R. im Ermessen des Sachbearbeiters. Aber auch aus diesem Grund solltest du die Wortwahl genau prüfen und keine Vorwürfe ins Gespräch werfen. Verständlicherweise könntest du sonst schnell eine Abfuhr erteilt bekommen.

Solange du nett der Mitarbeiterin gegenüber trittst, dürfte das kein Problem sein. Nur alleine kannst du die Höhe der Rate nicht entscheiden, sondern nur gemeinsam. Die ARGE sitzt am längeren Hebel und könnten dir, wenn sie es wöllten, eine Sperre geben, bis der Betrag getilgt ist. Deinen letzten Satz streiche ganz schnell aus deinem Kopf, denn das interessiert die nicht. Selbst wenn du dann unter der Brücke landen solltest.

Was möchtest Du wissen?