Kann ich die abgezogene Rente für den Versorgungsausgleich steuerlich geltend machen?

3 Antworten

Ja, aber da man den Unterhalt auch nur dann abziehen kann, wenn der Empfänger disem Zustimmt (sogenanntes Realsplitting) entfällt dies.

Ausserdem nimmt die Besteuerung da ja Rücksicht drauf, denn Du versteuerst ja auch nur die Rente, die Du bekommst und die Exfrauen die, die Sie bekommen.

Es kommt darauf an, ob du bereits im Rentenalter oder ob du noch im Erwerbsleben bist. Im letzteren Fall gibt es keine steuerliche Entlastung für dich, weil sich der Versorgungsausgleich auch erst im Rentenalter für dich auswirkt. Im anderen Fall denke ich schon, vielleicht auch nur als außergewöhnliche Belastung. Wende dich sicherheitshalber an deinen Steuerberater.

Ich versteh was Du meinst, wirklich eine gute Idee, aber ob das Finanzamt dies auch so sieht? Die Kürzung Deiner Rente ist das normale Ergebnis des bei der Scheidung durchgeführten Versorgungsausgleiches. Ich würde Dir aber raten, unbedingt mit dem Steuerberater zu reden, vielleicht kannst Du ja auch eine Musterklage anstrengen. Wenn Du auch im Rentenbezug noch weiterhin "normalen" Unterhalt an Deine Ex-Frau/en zahlen mußt, gibt es eine sog. Härtefallregelung, die besagt, daß dann Deine eigentlich vom Versorgungsausgleich gekürzte Rente so lange nicht gekürzt wird, wie Du Unterhalt zahlen mußt. Wenn Deine Ex-Frauen in Rente kommen, dann würde Deine Rente aber gekürzt, weil dann "normal" der gezahlte Unterhalt endet, weil sie ja die übertragene Rente bekommen.

EU-Rente zurückgezahlt...wie steuerlich geltend machen?

Hallo...ich beziehe seit April 2016 eine EU-Rente von 100%. Nun wurde ich, aufgrund meiner Nebeneinkünfte, für die Zeit vom April 2016 bis Juni 2017 auf eine 3/4 Rente gekürzt. Ich mußte die zuviel gezahlte Rente also zurückzahlen (ca. € 2.500). Die Steuererklärungen für 2016 & 2017 korrigiert einzureichen erscheint mir zu aufwändig. Kann ich den Betrag als außergewöhnliche Belastung für 2018 absetzen. Oder gibt es noch andere Möglichkeiten?

...zur Frage

Rente - Versorgungsausgleich bei Scheidung: Welche Regelung gilt um verlorene Punke zurück zu bekommen?

Nach Versorgungsausgleich bei Scheidung fehlen mir ca. 400 Euro an meiner zukünftigen Rente. Durch freiwillige Einzahlung (ca. 90000 Euro) kann ich mein Punktekonto wieder auffüllen. Stirbt die Begünstigte (Ex-Frau) vor Ablauf von 3 Jahren nach Rentenbezug, kann man auf Antrag die verlorenen Punkte zurückbekommen. Gilt das auch, wenn man schon freiwillig aufgefüllt hat?

Danke

...zur Frage

Mein Ex-Mann bekommt in diesem Jahr seine Altersrente. Muß er mir davon, wenn ich in Rente gehe, etwas abgeben?

Wir sind 1998 geschieden geworden. Es wurde ein Versorgungsausgleich gemacht. Muß mein Ex-Mann mir, wenn er die Rente durch hat, davon was abgeben?

...zur Frage

Rente nach Scheidung?

So, nach erfolgreichem Login, meine Frage: Ich bin geschieden und beziehe volle Erwerbsminderungsrente,von der, im Rahmen des Versorgungsausgleichs für meinen Ex-Mann, Beträge einbehalten werden. Mein Ex-Mann hat, wie auch ich, wieder geheiratet. Wie verhält es sich mit Rentenansprüchen nach meinem Tod zwischen meinem Ex-Mann und meinem jetzigen? Habe ich nach dem Tod meines Ex-Mannes auch noch Rentenansprüche? Klingt ziemlich verworren, lese ich selber. Danke für eventl. Antworten

...zur Frage

Mehrere rentenansprüche nach mehreren Scheidungen?

Eine Bekannte wird zum 3. Mal geschieden. Erwirbt sie damit auch einen 3. Versorgungsausgleich?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?