Kann ich den Zweitwohnsitz von der Steuer absetzen, ohne dort angemeldet zu sein?

1 Antwort

Wie kommst Du auf die Idee einen weiteren Wohnsitz zu haben, wenn Du keine Meldung dort vorgenommen hast? Per  Definition gehört hierzu auch eine Meldung vor Ort.

Wenn Du am zweiten Ort eine Wohnung angemietet hast und Dich dort auch aufhälst, dann verstößt Du gegen die Meldepflicht und möglicherweise auch gegen die lokalen Verordnugen der Zweitwohnungssteuer.

Das Finanzamt wird bei Deiner EkSt- Erklärung dies aber nicht automatisch prüfen. Dort will man normalerweise nur einen Mietvertrag einsehen.

31

"Per Definition" - wo hast du denn die her?

0

Hauptwohnsitz am Arbeitsplatz, Zweitwohnsitz am Lebensmittelpunkt , Doppelte Haushaltsführung?

Hallo,

aus beruflichen Gründen bin ich letztes Jahr von Berlin nach Baden-Württemberg gezogen. Diese Arbeitsstelle habe ich nach Beendigung meines Studiums angenommen, da die beruflichen Perspektiven für mich dort besser sind. Leider ist mein Freund in Berlin geblieben, so dass ich alle zwei Wochen auch dort hin fahre. Wir haben daher zwei Wohnungen, wobei der Mietvertrag in Berlin auf uns beide läuft und in Baden-Württemberg lediglich auf mich.

Unglücklicherweise musste ich meinen Hautpwohnsitz am Arbeitsort nach Baden-Württemberg verlegen, da lt. Aussage des zuständigen Einwohnermeldeamtes der Hautwohnsitz dort ist, wo ich die meiste Zeit verbringe.

Im Zuge der Bearbeitung meiner Steuererklärung wollte ich gern die Aufwendungen für meine Heimfahrten geltend machen. Kann ich dies, auch wenn ich den Hauptwohnsitz am Arbeitsort habe, als doppelte Haushaltsführung eintragen? Und kann ich ggf. dort auch die Kosten für eine der beiden Wohnungen ansetzen (wenn ja, welche)? Da mein Freund und ich seit 8 Jahren zusammenleben (auch wenn nicht verheiratet), ist unser Lebensmittelpunkt Berlin. Ist dieser Aspekt in einer separeten Ausführung als Begründung auch in die Steuererklärung aufzunehmen?

Vielen Dank im Voraus und viele Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?