Kann ich den Zweitwohnsitz von der Steuer absetzen, ohne dort angemeldet zu sein?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wie kommst Du auf die Idee einen weiteren Wohnsitz zu haben, wenn Du keine Meldung dort vorgenommen hast? Per  Definition gehört hierzu auch eine Meldung vor Ort.

Wenn Du am zweiten Ort eine Wohnung angemietet hast und Dich dort auch aufhälst, dann verstößt Du gegen die Meldepflicht und möglicherweise auch gegen die lokalen Verordnugen der Zweitwohnungssteuer.

Das Finanzamt wird bei Deiner EkSt- Erklärung dies aber nicht automatisch prüfen. Dort will man normalerweise nur einen Mietvertrag einsehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von vulkanismus
03.06.2015, 16:03

"Per Definition" - wo hast du denn die her?

0

Alternativ kannst du auch so tun, als ob du "eben erst" hinzugezogen bist. Müsstest dafür aber deinen Mietvertrag mit dem Vermieter noch mal anpassen. Vielleicht sind die beim Meldeamt ja auch nicht so pingelig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von vulkanismus
02.06.2015, 15:08

Rätst Du hier zum Betrugsversuch?

0
Kommentar von ffsupport
02.06.2015, 15:20

Lieber BooboohnePo,

bitte achte darauf, dass es nicht erlaubt ist, auf finanzfrage.net illegale Inhalte zu veröffentlichen. Bitte wirf hierzu nochmal einen Blick in unsere Richtlinien (www.finanzfrage.net/policy) und halte dich an diese.

Vielen Dank für Dein Verständnis!

Viele Grüße

Ria vom vom finanzfrage.net-Support

0

Es gibt das Steuerrecht und das Melderecht.

Beide haben miteinander wenig zu tun.

Die Gemeinde/Stadt mit dem Zweitwohnsitz wird irgendwann irgendwie von Deiner Existenz erfahren.

Dann hast Du ggf. eine entsprechende Nachzahlung an Zweitwohnungsteuer zu erwarten und ein Bußgeld wegen einer Ordnungswidrigkeit kann dazukommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?