Kann ich den geldwerten Vorteil (private Dienstf. Nutzung) bei der Steuer geltend machen?

2 Antworten

Die Entfernungspauschale zum Arbeitsplatz, weil die Fahrzeugkosten für dies Fahrten ja teildes Gehalts sind und versteuer/versichert werden.

Die 1 % sind ja für private Fahrten.

Da der Arbeitsplatz zu Hause ist, würde ich für die Fahrten zum Arbeitgeber nicht die Entfernungspauschale, sondern € 0,30/gefahrenen Kilometer angeben.

Ferner würde ich das Arbeitszimmer im Zuhause ansetzen, da kein Büroarbeitsplatz gegeben ist.

Lohnsteuerjahresausgleich im Minijob - wie?

Hallo,

ich habe letztes Jahr einen Minijob angefangen. Aufgrund eines internen Fehlers meines Arbeitgebers (Mitarbeiter > 10), habe ich im ersten Monat viel zu wenig, aber im zweiten zu viel verdient (Geld wurde im späteren Monat verrechnet). Anschließend wurde ich auf die Steuerklasse 6 gestuft. Nun will ich meine Steuererklärung selber machen. Ich bin aktuell (hoffentlich richtig) in Anlage N und habe in den Zeilen 6-11 die Verdienste eingetragen, die auf meiner Abrechnung auf dem letzten Blatt (Abrechnung Dezember, Jahreswerte) stehen. Zu Beginn war ich noch nicht wirklich auf eine Steuerklasse ausgewiesen, aber rückwirkend wurden alle Verdienste mit der Steuerklasse 6 berechnet und die Differenz von meinem Lohn aus Dezember abgezogen. Meine Frage ist jetzt: Wie teile ich dem Finanzamt mit, dass ich zwar mehr als die 450€ im Monat verdient, aber netto und im Gesamtschnitt nicht über die 450€ kam - oder sieht das Finanzamt das? Die Info, dass ich das Geld vom FA zurückbekäme, kam von meinem Arbeitgeber. Ich solle einen Lohnsteuerjahresausgleich machen.

Vielen Dank für hilfreiche Antworten, ich hoffe ich habe das soweit richtig verstanden. :-)

...zur Frage

Gewöhnlicher Lebensmittelpunkt im Ausland trotz 4,5 Monate Angestelltenverhältnis in Deutschland?

Liebe community,

ich habe folgende Frage:

Bekomme ich die gezahlten Steuern aus viereinhalb Monaten Arbeit im Angestelltenverhältnis zurück, wenn ich die restliche Zeit des Jahres im Ausland gelebt habe und somit mein Lebensmittelpunkt nicht in Deutschland war?

Ich habe davon gelesen, dass man von der Einkommensteuer befreit ist wenn man mehr als 183 Tage im Ausland gelebt hat. Bezieht sich das auch auf den in Deutschland besteuerten Lohn, innerhalb dieses Jahres?

...zur Frage

Tätigkeit im Außendienst -> Fahrten mit privatem PKW = welcher Vergütung?

Hallo,

folgende Situation: Ich arbeite für einen DSL Provider im Außendienst auf Rufbereitschaft. D.h. Kunde ruft an, ich vereinbare mit ihm einen Termin und fahre mit meinem privaten PKW zu dem Kunden raus. Momentan zahlt mir mein Chef 0,30 Euro / km + Fahrtzeit als Arbeitszeit. Allerdings möchte er das jetzt so nicht mehr und demnächst steht ein Gespräch am rudnen Tisch bevor. Um eine Grundlage für die Verhandlungen zu haben, wäre für mich hilfreich, zu wissen, inwiefern ich diese Fahrten von: Wohntort -> Kunde Kunde -> Kunde und Wohnort -> Firmenlager -> Kunde

Steuerlich geltend machen kann?

...zur Frage

KFZ-Steuerermäßigung bei Behinderung

hallo an die Steuerkundigen

ich habe vom Versorgungsamt für meine Behinderung das Merkzeichen "G" erhalten und stelle gerade einen Antrag auf Ermäßigung der KFZ-Steuer. Nach meinen Kenntnisstand erhalte ich hier eine Ermäßigung von 50 %, was mich sehr freut!!!!!!! Nun meine Fragen: Zum einen: ab welchem Zeitpunkt gilt die Ermäßigung? Ab Antragsdatum für die Schwerbehinderung, was viele Monate zurückliegt? Ab Ausstellung des neuen Schwerbehindertenausweises? Ab Antragsdatum an das Finanzamt? Und zum anderen: Wir haben auch ein Wohnmobil, das allerdings auf meine Frau zugelassen ist (was man ja ändern könnte) Kann ich die Ermäßigung für den PKW und zusätzlich für das Wohnmobil geltend machen?

Danke für alle Antworten

hobbit

...zur Frage

Autogas Umbau Umrüstung sofort voll steuerlich abzugsfähig absetzbar - Voraussetzungen??

Hallo, ich bin angestellt, im Außendienst tätig. Hier nutze ich mein privaten PKW weshalb ich einen Erweiterten KM Satz geltend machen kann. ca 80% berufliche Nutzung.

Ich habe mir vor 1 Monat einen Neuwagen gekauft, dieser wird ganz normal auf 6 Jahre abgeschrieben. In 2 Wochen wird in mein Auto eine Autogas Anlage eingebaut, im Außendienst sinnvoll. Nun ist die Frage, kann ich die Umrüstung

  • a) nur wie mein KFZ auf 6 Jahre abschreiben?
  • b) anhand der Amortisierung abschreiben, also Bsp. Laut Rechner nach 20.000km abgeschrieben, bei Einbaukosten von 2.000€ wären dass dann 10€/km?
  • c) sofort voll steuerlich absetzbar?

mit letzterem wirbt z.B. ein Umrüster: Die Umrüstung ist u.U. sofort voll abzugsfähig und unterliegt nicht der AfA!

Das wäre natürlich der ideal Fall! Gleich die vollen Kosten von der Steuer absetzen.

Welche Voraussetzungen müssen dafür erfüllt sein?

Lieben Dank

...zur Frage

Mein Arbeitgeber versteuert den geldwerten Vorteil komplett. Wie bekomme ich das zurück?

Ich bin bei den Stadtwerken beschäftigt, somit bekomme ich verbilligt Strom (Werkstarif) Mein Arbeitgeber versteuert die Differenz als geldwerten Vorteil, obwohl ich unter dem Freibetrag von 1.080,00 Euro bzw. der Bagatellgrenze von 44,00 Euro liege. Nun ist meine Frage:

Wo mache ich dieses in Einkommenssteuererklärung geltend? Immerhin zahle ich monatlich zuviel Steuern und Sozialabgaben, da der Freibetrag nicht berücksichtigt wurde.

Eine zweite Frage noch, ist nicht ganz so wichtig, wäre für mich aber interessant. Mein Arbeitgeber erzählt mir, das die Versteuerung des geldwerten Vorteils nur für Angestellte zählt, die nicht in dem Ort wohnen. Also z.B. Stadtwerke XX, Angestellte die im Ort XX wohnen wird nichts versteuert, Angestellte die Im Ort ZZ wohnen wird versteuert. Kommt mir etwas seltsam vor. Oder gibt es hier irgendwelche Bestimmungen im Energiebereich?

Vielen Dank schon mal für die Antworten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?