Kann ich den Gegenwert zu einem verschenkten Gutschein zu meinem Onlineshop als Werbungskosten geltend machen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

na eben weil ich dem Besitzer des Onlineshops Rechnungen an Hand des Umsatzes stelle, Ich jedoch mit Werbemaßnahmen (wie z.B. der Erstellung von Gutscheinen, der Anmeldung dieser in Portalen, der Erstellung von Newslettern, das Bezahlen von Newsletter Software, etc) Kosten und Zeit Aufwände habe, die meine Werbekosten sind, allerdings nicht vom hauptsächlichen Shopbetreiber bezahlt werden. -Ergo müsste ich ja dann auch alle Aufwände geltend machen können, oder? - denn der Gutschein ist ja bares Geld wert

Nein. Sie mindern ja bereits als Mindereinnahmen den Gewinn. Wie willst du das denn noch mal absetzen?

Was möchtest Du wissen?