Frage von MichaelK12, 54

Kann ich damit rechnen, dass eine Versicherung meinen Wasserschaden bezahlen wird?

Guten Tag,

ich bin Eigentümer einer Maisonette-Wohnung, deren oberen Teil ich vermietet habe. Letzten Donnerstag ist dort aus einem nie in 11 Jahren benutzten Waschmaschinenanschlusses Wasser ausgelaufen - vielleicht aufgrund eines verkalkten Ventils. Der Mieter war anwesend, hat aber geschlafen und den Schaden zu spät bemerkt. Nun gibt es Schäden auch in den beiden Wohnungen darunter.

Kann ich damit rechnen, dass die Gebäudeversicherung / meine priate Haftpflichtversicherung zahlt? Am Donnerstag gibt es einen Ortstermin, zu dem die Gebäudeversicherung einen Schadensgutachter geschickt hat.

Besten Dank.

Antwort
von Rat2010, 23

An sich ein klassischer Leitungswasser-Schaden.

Wenn das Gebäude gegen diese versichert ist (üblicherweise und wenn das Haus professionell verwaltet ist der Fall), kommt die für den Schaden am Gebäude auf.

Was die Schäden in den Wohnungen darunter anbelangt, sollte das auch die Gebäudeversicherung übernehmen. Nur ist es nicht so einfach.

Wenn den "Verursacher" keine Schuld trifft, zahlt die Gebäudeversicherung, aber halt nur für die Schäden am Gebäude.

Für beschädigten Hausrat ist die Hausratversicherung der Geschädigten zuständig und die muss man erst mal haben. Sonst bleiben die auf dem Schaden am Hausrat sitzen.

Dazu kann die Versicherung auf die Idee kommen, das es doch alles etwas anders war und den Mieter eine Teilschuld trifft. Um sich dagegen zu wehren und falls erfoderlich den Schaden zu übernehmen, haben Leute eine Haftpflichtversicherung, die nebenbei die einzig wirklich wichtige Nicht-Pflichtverscherung ist. 

Kommentar von MichaelK12 ,

Dankesehr! Ein Mitarbeiter der Firma, die für die Gebäudeversicherung (Württenberger) Bautrockner aufstellt, hat dezidiert gesagt: Falls die Gebäudeversicherung zahlt, zahlt sie alles Mögliche, z.B. auch Zeitaufwand beim Aufwischen.

Antwort
von Wolfskehle, 39

Wenn Du versichert bist, dann zahlt man dir das. Bei mir war die Rohrleitung am Heizkörper durchgerostet und die Decke am darunterliegenden Raum durchnässt. Installateur, Fliesenleger und Maler wurden anstandslos bezahlt!

Kommentar von MichaelK12 ,

Danke für die Auskunft! Ich habe eine private Haftpflichtversicherung bei der Allianz. Welche Versicherung zahlt?

Zahlt die auch, wenn mysteriös ist, warum der Hahn sich geöffnet hat? Das Ventil sieht sehr billig und verkalkt aus (Kunststoff). So viel ich gelesen habe, muss die Gebäudeversicherung mir Fahrlässigkeit nachweisen, sonst könnte diese alles zahlen.

Antwort
von barmer, 5

Hallo, Deine Gebäudeversicherung sollte das Meiste zahlen. Deine Haftpflicht sicher nicht.

Antwort
von MichaelK12, 7

Kennt jemand einen ähnlichen Fall? Ein alter Wasserhahn, der ohne Zutun aufgeht? Leider finde ich keinen solchen Fall im Netz, und mache mir weiter Sorgen wegen der Versicherung.

Antwort
von SobeydaWarMal, 21

Wenn der Mieter den Schaden verursacht hat, zahlt Deine Haftpflichtversicherung auf keinen Fall. Scheint mir eher ein Fall für die Gebäudeversicherung zu sein, die sich ggf. beim Mieter schadlos hält.

Aber so genau kann das ohne exakten Sachverhalt niemand sagen.

Kommentar von MichaelK12 ,

Der Vermieter kann den Schaden kaum verursacht haben (und er hat nicht mal eine Haftpflichtversicherung...). Er hätte entweder den Hahn mutwillig aufdrehen und sich dann schlafen legen oder den Hahn lockern müssen. Meinem Verständnis nach muss die Gebäudeversicherung nachweisen, dass ich fahrlässig gehandelt bzw. der Mitbewohner den Schaden verursacht hat. Sonst zahlt sie, oder?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten