Kann ich Chefarzt-Kosten zurück verlangen?

2 Antworten

Würde ich zurück verlangen. die Frage ist nur, ob die OP durch den kommissarischen Chefarzt, der für den normalen Chefarzt Vertretung machte, ncith der gleiche Betrag gerechtfertigt war.

Geld nach Sportverletzung

Hi, und zwar habe ich mir beim Handball das Kreuzband gerissen, habe mich bei einem Kniespezialisten operieren lassen . Insgesamt wurde ich 3x operiert weil es bei mir ein extrem seltener fall war bei dem viel pech zusammen kam ... Nun kommt da schon einiges an Kosten zusammen, alleine durch KG zuzahlungen, bestimmte spritzen vor Op´s die nich gezahlt werden, Leihgebühren , Krankengeld anstelle Gehalt und und und ... Nun hat mich eine bekannte angesprochen das sie auch mal am Knie verletzt war und durch eine Unfallversicherung die sie hatte eine ganze Ecke an geld bekommen hat . Sie wurde wohl nach prozentueller einschränkung eingstuft die lag bei ihr um die 10 % wohl . sie sagt das ist kein problem sport machen kann sie trotzdem ohne Probleme ihr betrag lag angeblich bei 3000 Euro ... Nun ist meine Frage ob da was dran ist bis jetzt konnt mir keiner was zu dem thema sagen. sie sagte was von einer privaten unfallversicherung, diese habe ich nich mehr da meine vor 1 jahr ca abgelaufen ist . darauf meinte sie das man wohl 1 Jahr nach so einem unfall noch eine abschließen kann und trotzdem anrecht auf das geld habe ... Ist da was dran ? würde mich wirklich interessieren weil ich durch diese ganze knie geschichte schon etwas eingeschrenkter bin als sie es bei ihrer verletzung war und es schon an sich keine schlechte sache mit dem geld wäre

danke im vorraus

lg

...zur Frage

Steht mir noch ein Pflichtteil zu, wenn meine Mutter stirbt?

Steht Pflichtteil noch zu,wenn Mutter verstirbt?

Mal in eigener Sache: Mein Vater verstarb 1988 auf DDR-Gebiet.Zusammen baute er mit meiner Mutter ein Haus,wovon Ihr aber nur hälftig das Grundstück gehörte.das Haus gehörte meinem Vater allein.Januar 1990 verzichteten wir 4 von 5 Kindern zugunsten meiner Mutter auf das Erbe meines Vaters.Die eine Schwester wurde ausgezahlt,bekam 1383,75 DDR-MarkSie war die auch die Einzige,außer unserer Mutter,die davon auch ein Schriftstück bekam..Meine Mutter wurde Alleinerbin.Auf dem Haus war noch eine Hypothek von 5450,-DDR-Mark.

Jahre später erfuhr ich durch Zufall,daß nun das Haus meiner jüngsten Schwester gehört.Wir wissen nicht,ob Sie es geschenkt bekam oder ob Sie es unserer Mutter abkaufte.Wir wurden über den Eigentümerwechsel nie befragt.Meine Mutter besitzt auf alles ein Nießbrauchrecht,also Grund und Haus.Weiterhin habe ich durch Zufall erfahren,daß meine jü.Schwester und Ihr damaliger Mann sich bereit erklärten,Mutter zu Pflegen,die Kosten dazu zu übernehmen,sowie die Kosten fürs Begräbnis und die Grabpflege später.Auch habe ich mit Stand 2004, Unterlagen gefunden,die besagen,daß das ehem.Haus meiner Mutter als Sicherheit für meine Schwester Ihr neues mit 421,-TDM !!! zu Buche stand.Wert war es aber nur 35.000,-€,sprich 70.000 DM.Fast hätte meine Mutter schon mehrmals auf der Straße gestanden wegen drohender Insolvenz von besagter Schwester mit Mann(die sind inzwischen geschieden,leben aber wieder! zusammen). Geh ich recht in der Annahme,da da vieles mies gelaufen ist und haben wir anderen Kinder jemals noch ein Anrecht auf einen Pflichtteil,wenn unsere Mutter mal stirbt. Ich weiß,es ist kompliziert und viel Text aber so wird es,hoffentlich verständlicher.Hoffe,uns kann jemand helfen.Danke om Voraus.

...zur Frage

Problem mit Krankenversicherung Hanse Merkur

Ich hoffe, dass ihr mir helfen könnt.

Ich bin seit Februar bei der privaten Krankenversicherung Hanse-Merkur versichert und habe den Basisvertrag mit 300€ Selbstbeteiligung.

Ich bezahle jeden Monat 250€ in die Versicherung ein aber bekomme keine Leistungen. Jedes Mal wenn ich Arztrechnungen zu der Versicherung schicke, bekomme ich ein Schreiben, dass meine Belege nicht abgerechnet werden. Seit dem die Selbstbeteiligung ausgeschöpft ist, haben sie mir 0 Cent ausgezahlt.

Erst haben Bescheinigungen der Vorversicherung gefehlt, was ich erst nach mehreren Anrufen in der Service-Hotline erfahren habe. Diese habe ich sofort eingeschickt. Nun haben sie mir auf einmal wieder einen neuen Fragebogen geschickt, ab wann ich gewisse gesundheitliche Probleme hatte.

Bisher musste ich komplett alle Arztrechnungen selber zahlen. Das Problem, was erschwerend hinzu kommt: ich lag Ende August eine Woche im Krankenhaus. Es wurden zwei Magenspiegelungen gemacht + 1Gallen-OP. Nun habe ich Angst, dass die kompletten Kosten an mir hängen bleiben.

Weiß jemand was ich machen kann? Ich bin völlig verzweifelt, denn die Rechnungen gehen in die Tausende. Soviel Geld kann ich nicht aufbringen.

Danke und LG

...zur Frage

Wer zahlt Anwaltskosten, wenn ein Prozess erfolgreich war ?

Ich bin gegen eine Bank, wegen zu unrecht erhobenen Kreditbearbeitungsgebühren, mit einem Anwalt vorgegangen. Ich hatte zuvor die Bank eindeutig ( mit vorliegenden Dokumenten ) aufgefordert, die Kreditbearbeitungsgebühren zurück zu erstatten, was die Bank ablehnte. Auch die von mir gesetzten Fristen zur Rückzahlung blieben erfolglos, darauf hin kündigte ich die Einschaltung eines Anwaltes an, um meine Rechte durchzusetzen. Ein Anwalt übernahm diesen Fall und war erfolgreich durch ein BGH Urteil. Die Bank zahlte zunächst die Kreditbearbeitungsgebühr zurück, allerdings ohne Zinsen. Nachdem auch die Zinsen, auf Grund der Tätigkeit meines Anwaltes gezahlt wurden , weigert sich jetzt die Bank die entstandenen Anwaltskosten zu zahlen, obwohl meinerseits alle dafür gesetzten Regeln beachtet wurden. ( Rechtsanwaltsgebühren können dann zurückgefordert werden, wenn der Kunde das Kreditinstitut vor der Einschaltung des Rechtsanwaltes, erfolglos zur Zahlung aufgefordert hat. ) Ich habe sogar eine letzte Frist zur Zahlung gesetzt und eindeutig erklärt, dass ich bei Nichteinhaltung der von mir gesetzten Frist, ich einen Fachanwalt einschalten werde. Jetzt empfiehlt mir mein Anwalt eine Honorarklage gegen die Bank,( mit einem Risiko ) das aber leider für mich weitere Kosten verursachen kann und die Rückerstattung und darüber hinaus aufbrauchen würde . Was raten Sie mir ?

Ich möchte Sie höflichst bitten, mir dieses Schreiben möglichst schnell zu beantworten.

Vielen Dank im Voraus,

Lotar Böschen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?